FDP.Die Liberalen Schafisheim
Offen Fragen zu Projekt "Soziale Dienste"

Mario Keller
Merken
Drucken
Teilen

Die FDP.Die Liberalen Schafisheim haben an ihrer Parteiversammlung die Traktanden der kommenden Gemeindeversammlung besprochen. Die Taktanden 1 – 8 lösten erwartungsgemäss kaum Diskussionen aus. Das Traktandum 9, „Projekt Soziale Dienste Schafisheim“, wurde hingegen intensiv diskutiert und es wurde festgestellt, dass dieser gemeinderätliche Antrag im vorliegenden „Paket“ eine gewisse Brisanz beinhaltet.

Der Gemeinderat ist mit den Leistungen des Gemeindeverbandes Soziale Dienstleistung Region Lenzburg (SDRL) sehr unzufrieden und hält fest, dass das Vertrauen in die Arbeit des SDRL derart getrübt sei, dass man beabsichtige die weitere Zusammenarbeit zu kündigen.

Von der Sache her können die Mitglieder der FDP.Die Liberalen diese Absicht des Gemeinderates grundsätzlich nachvollziehen. Was die Komplexität und die langfristigen Auswirkungen des vorgelegten Alternativ-Konzepts angeht, stellen sich aber zahlreiche Fragen, welche interessierte StimmbürgerInnen an der Gemeindeversammlung vom 24.6. aufwerfen dürften. Insbesonders stellt sich die Frage, was bisher vonseiten der Verbandsmitglieder unternommen worden ist, um innerhalb der SDRL die kritisierte Führungskompetenz, Leistungserbringung, Effizienz, Professionalität, etc. zu verbessern und wie die Institution den geforderten Verbesserung gerecht zu werden gedenkt.

Die Abstimmungsvorlage enthält nebst dem geplanten Austritt aus der SDRL auch ein Infrastrukturprojekt (sehr kostenintensiver Ausbau des 2. OG des Gemeindehauses). Das Projekt erscheint mit rund 170 m2 ausgebautem Raum für die geplanten 210 Stellenprozente deutlich überdimensioniert. Problematisch ist aus Sicht der FDP.Die Liberalen die Vorlage auch deswegen, weil sie als Gesamtpaket KEINE alternative Umsetzungsmöglichkeit der kommunalen Sozialdienste zulässt. Eine Aufsplittung in zwei Abstimmungskomponenten würde von der FDP.Die Liberalen daher eindeutig bevorzugt.