Schützen Oensingen
Oensingen: 19. Erinnerungsschiessen der Schützen Oensingen

Merve Zejnula
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

An den beiden Wochenenden ende April und anfangs Mai führten die Schützen Oensingen das 19. Erinnerungsschiessen Gewehr 300m mit insgesamt 508 Teilnehmenden durch. Das künftig jährlich stattfindende Erinnerungsschiessen führt zurück auf das erste Kantonalschützenfest im Kanton Solothurn, welches im Jahre 1878 auf dem Hesselberg in Oensingen durchgeführt wurde.

Das Gruppenschiessen der Kategorie Sport gewann die Gruppe Brestenegg 1 aus Buchs AG mit 482 Punkten vor der Gruppe Moll aus Boningen mit 478 Punkten und der Gruppe Hamster aus Neuendorf-Härkingen mit 477 Punkten. Bei der Kategorie Ordonnanz siegte die Gruppe Engelberg 1 aus Dulliken mit 459 Punkten vor der Gruppe Igel aus Mümliswil-Reckenkien mit 457 Punkten und der Gruppe Mürgele aus Wangenried mit 456 Punkten.

Die Einzelkonkurrenz bei den Sportgewehren wurde äusserst knapp durch Markus Müller aus Niederbuchsiten mit 100 Punkten (Tiefschuss 100) vor Stefan Borer aus Erschwil mit 100 Punkten (Tiefschuss 99) und Peter Haltiner mit 98 Punkten aus Buchs AG gewonnen. Die besten Resultate in der Kategorie Ordonnanz erzielten Adolf Hofer, Aedermannsdorf, vor Niklaus Nussbaumer, Mümliswil-Reckenkien und Hans Born, Wynau mit je 96 Punkten.

Dieser Wettkampf konnte bei allgemein sehr guten Wetterbedingungen durchgeführt werden. Die Schützen Oensingen gratulieren und danken allen Wettkämpfern und freuen sich auf das 20. nächste Erinnerungsschiessen 2015.

Resultate auf www.schuetzen-oensingen.ch