Verein "Fest der Nationen"
Nussbaumen: Fest der Nationen pausiert in 2016

Hansulrich Schütz
Merken
Drucken
Teilen

2016 findet kein Fest der Nationen statt. Zeitlich würde es nämlich – wie alle vier Jahre - mit dem zweitägigen Jugendfest in Obersiggenthal zusammenfallen. Die „geballte Ladung“ von Festaktivitäten rund um den 24./25 Juni und der Umstand, dass die für das Fest der Nationen erforderliche Infrastruktur in Form von Tischen und Bänken auch am Jugendfest gebraucht wird, haben Vorstand und OK zum Verzicht auf das Fest bewogen.

Die Generalversammlung des Vereins „Fest der Nationen“ konnte aber nochmals stolz auf das Fest 2015 zurückblicken. Wetterkapriolen hatten die Festlaune nicht trüben können: Der Gemeindeplatz war von mittags bis abends voll, das kulinarische Angebot reichhaltig wie eh und je. „Joga am Morgen“ und der Interreligiöse Gottesdienst waren auf grosses Interesse gestossen. Im Kulturprogramm war der für die Oscar-Verleihung 2015 nominierte Kurzfilm „Parvaneh“ von Talkhon Hamzavi dreimal vor vollem Saal gezeigt worden. Es folgten tamilische Tänze, armenische Klavierstücke, brasilianische Lieder, südindische Kampfkunst, indische Tänze, palästinensische Tänzer und die senegalesische Musikgruppe um Baye Magatte. Das Fussballturnier wurde erneut vom armenischen Team dominiert. Max Chopard wies in seiner Festbotschaft darauf hin, dass Obersiggenthal die Vielfalt nicht nur an diesem, sondern auch an den übrigen Tagen leben will.

Vom Fest 2015 weiter zu erwähnen wären das Kinderprogramm der Pfadi Nussbaumen, Kaffee und Kuchen des Frauenvereins, die Mitarbeit der vielen Helferinnen und Helfer, die finanzielle Unterstützung der Gemeinde, der beiden Kirchgemeinden und der vielen treuen Sponsoren aus unserer Gemeinde.

Vereinsintern verabschiedete die GV mit grossem Applaus Christos Petrikis, Mitbegründer des Festes der Nationen in 2001 und seither erfolgreicher Finanzverwalter und OK-Mitglied des Vereins. Seine Nachfolge hat Maurizio de Santis übernommen, der schon bisher als aktiver Helfer am Fest mitgewirkt hatte. Nach der diesjährigen Pause folgt 2017 das 13. Fest der Nationen, und zwar am 25. Juni 2017. Neue „Nationen “ sind weiterhin willkommen! Kontaktperson ist der Präsident des Vereins und des Organisationskomitees, Martin Gschwend (gschwendmr@bluewin.ch).