BC Alte Kanti Aarau
NLA Basketball Aarau Day 14 - Niederlage gegen Helios

Mike Bhend
Drucken
Teilen
3 Bilder

Aarau begrüsste am 14. Spieltag im Tellibunker das Team auf dem aktuellen Rang Vier – Helios Basket. Aarau, auf dem aktuellen letzten Tabellenplatz, kämpft immer noch mit diversen Verletzungen. So konnte Katja Wasser die vergangene Woche aufgrund ihrer Fussbeschwerden nicht an den Trainings teilnehmen. Verletzt auf der Bank mussten weiterhin Dijana Milenkovic und Melina Donati das Spiel neben dem Spielfeld verfolgen.

In den ersten Minuten starteten die Aarauerinnen mit Energie in das Spiel gegen den starken Gegner aus dem Vallis. Die ersten acht Minuten nutzten die Gegnerinnen um einen leichten Vorsprung von rund 10 Punkten zu erzielen. Die Aarauerinnen konnten teilweise den Gegner aus dem Konzept bringen und einige Fehlpässe schlichen sich auf der Seite der Gegnerinnen ein. Vor dem Ende des ersten Viertels konnte Jienke De Leyn aus dem Screen mit Katarina Barnjak mit einem gut kreierten Wurf auf 15:23 aufholen.

Im zweiten Viertel kämpften die Aarauerinnen besser den je gemeinsam gegen die Gegner an. Die Stimmung stieg und zusammen konnten einige wertvolle Punkte erspielt werden. Auch den Gegner konnte man mit diesen Aktionen unter Druck setzten, was besonders durch Reaktionen des Trainerstaff von Helios verspürt werden konnte. Gegen die Halbzeitpause zu konnten die Gäste leicht davon ziehen – besonders die schnelle Transition machten den Aarauer stark zu schaffen. Rund 21 leichte Punkte konnten die Valliserinnen aus der Transition erzielen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte legten die Gäste ein anderes Auftreten an den Tag. Der Vorsprung der Gäste baute sich in den ersten drei Spielminuten nach der Pause auf 20 Punkte aus. Zeitweise konnten die Aarauerinnen durch gute Würfe den Punkteunterschied zum Gegner verkürzen. Vor dem letzten Viertel war immer noch nichts entschieden (60:74).

Nach einigen Minuten Zone-Defense stellte Coach Evgenievski wieder auf Frau gegen Frau Verteidigung um. Auch im letzten Viertel kämpfte Aarau um jeden Punkt, um den entstanden Rückstand aufzuholen und so eventuell einen möglichen ersten Sieg zu erzielen. Diesen Rückstand konnten sie zu den besten Minuten auf 11 Punkte reduzieren. Einfache Gegenstösse der Gegner konnten besser vor deren Abschluss gestoppt werden. Doch Helios schaffte es immer wieder nach erfolgreichen Phasen der Aarauerinnen zu kontern und die erhoben Aarauer Häupter wieder nach unten zu versetzen. Der Wille zu gewinnen war auch in der letzten Spielminute zu spüren. Die Aarauerinnen zeigten zuletzt ihre beste Verteidigung im ganzen Spiel. Helios konnte kurz vor Ende mit einem Dreipunktewurf die 100er Marke knacken und besiegte die Heimmannschaft mit einem leichten Vorsprung von 12 Punkte (88:100).

Aarau Roster: Semanjaku (23), De Leyn (15), Wasser (15), M. Milenkovic (13), Guthauser (11), Barnjak (7), Wildi (4), Meyer, Balliello