Natur- und Vogelschutzverein
Niederrohrdorfer Nistkästen sind wieder bezugsbereit!

An einem nebligen Oktobermorgen trafen sich rund zwei Dutzend Vogelfreunde zur diesjährigen Reinigung der Nistkästen bei der Esterli-Linde.

Maria Gschwend
Drucken
Teilen
5 Bilder

Ausgerüstet mit Stangen, Schraubenzieher, Spachtel, dem vorbereiteten Gebietsplan mit den eingezeichneten Nistkästen und Schreibzeug machten sich die Gruppen auf zur Herbstputzete. Da und dort mussten auch alte Nistkästen ersetzt werden. Gegen Mittag kehrten alle nach verrichteter Arbeit zur Waldhütte zurück, wo eine feine Kürbissuppe als Belohnung und Stärkung wartete.

Schliesslich wurden auch noch spezielle Entdeckungen begutachtet. In einem Nistkasten befanden sich Eier im unteren Teil des Nestes. Wie kommt es denn dazu? Das Rätsel war bald gelöst: Zuerst hatte sich eine Kohlmeise die Wohnung eingerichtet. Als diese bereits die Eier gelegt hatte, kam eine Blaumeise, vertrieb sie und baute ihr eigenes Nest darüber. Jedes Jahr können bei der Nistkastenreinigung wieder neue Entdeckungen gemacht werden.

Mit der Nistkastenreinigung schliesst der Natur- und Vogelschutzverein Niederrohrdorf jeweils seine Arbeitseinsätze des laufenden Jahres ab. Nun freuen sich alle auf den Schlusshock vom 26. November.