Schiessen
Nicole Häusler rettete die Aargauer Bilanz an den Schweizer 10-m-Meisterschaften in Bern

An den Schweizer Meisterschaften der 10-m-Schützen mit Druckluftwaffen hat der Aargau vier Medaillen erobert. Nicole Häusler ragt heraus. Der Behindertensportlerin gelang mit dem Gewehr die souveräne Titelverteidigung. Die Pfaffnauerin ist Mitglied der Sportschützen Kölliken.

Wolfgang Rytz
Merken
Drucken
Teilen
Junioren-Bronze für Gewehrschützin Chiara Leone.

Junioren-Bronze für Gewehrschützin Chiara Leone.

msch

Häusler zeigte ihre gute Form schon vor zwei Wochen am Aargauer Gruppenwettkampf, als sie für Kölliken das Maximum von 400 Punkten erzielte. In Bern erreichte die Pfaffnauerin im 60-Schuss-Programm starke 627,7 Punkte und verfehlte ihren eigenen Schweizer Rekord nur um 5,5 Zähler.

Damit siegte Nicole Hüsler mit einem Vorsprung von 37 Punkten auf ihren ehemaligen Kölliker Vereinskollegen Christoph Mutzner. Die restliche Aargauer Bilanz präsentiert sich eher dürftig. Die grossen Titelhoffnungen scheiterten nach starker Qualfikation im Final.

Dieter Grossens Taucher

Der Aargauer Altmeister mit der Pistole, Dieter Grossen, lag in seinem letzten Elitejahr nach der Qualifikation an der Spitze. Doch wie schon an den Aargauer Meisterschaften zeigte der Fuller im Finaldurchgang Nerven.

Titel erfolgreich verteidigt: Behinderten Gewehrschützin Nicole Häusler.

Titel erfolgreich verteidigt: Behinderten Gewehrschützin Nicole Häusler.

msch

Die Konkurrenz steigerte sich, und bei der Aargauer Medaillenhoffnung fehlte die Präzision. So musste sich Grossen mit Rang 5 begnügen. Die Aargauer Ehre rettete halbwegs Andy Vera Martin mit Silber. Doch der Pistolenschütze aus Oberwil-Lieli schiesst für den Kanton Zürich.

Stattdessen trumpfte mit der Pistole die Bettwiler Juniorin Lara Furrer auf. Nach dem sechstbesten Qualifikationsresultat deutete nichts auf eine Medaille für die Aargauer Meisterin hin. Doch Furrer bestätigte ihre Nervenstärke im Final.

Nach mässigem Beginn hielt sie trotz eines Patzers im 13. Schuss mit der Spitze mit und eroberte überraschend Silber hinter der Bernerin Recha Marti. Bei den Frauen verfehlte die Sarmenstorferin Tamara Vock einen der acht Finalplätze um einen Rang. Im Final der Senioren blieb der Gränicher Stefan Vögele als Vierter knapp hinter Edelmetall.

Junioren-Pistolenschützin Lara Furrer blieb auch an der Schweizer Meisterschaft in Bern cool und eroberte überraschend Silber.

Junioren-Pistolenschützin Lara Furrer blieb auch an der Schweizer Meisterschaft in Bern cool und eroberte überraschend Silber.

Wolfgang Rytz

«Nur» Bronze für Chiara Leone

Bei den Juniorinnen mit dem Gewehr hatte der Aargauer Schiesssportverband zwei heisse Eisen im Feuer. Chiara Leone und Selina Koch überzeugten in der Qualifikation mit den vielversprechenden Rängen 1 und 2. Doch im Finaldurchgang wehte ein rauer Wind, will heissen die Konkurrenz steigerte sich.

Dies bekam vor allem Koch zu spüren. Die 18jährige Waltenschwilerin begann mit 8,6 Punkten und setzte sich damit unter erheblichen Druck. Diesem war die Freiämterin nicht gewachsen. Sie schied schon als zweite aus und musste sich mit Platz 7 begnügen.

Leone eröffnete den Final stark, handelte sich aber vom siebten bis neunten Schuss den vorentscheidenden Rückstand ein. Danach schoss sie wieder auf Topniveau und näherte sich den beiden Führenden an. Doch am Schluss reichte es «nur» zu Bronze für die Frickerin.

«Beim Nachwuchs stimmts»

Der Aargauer Leistungssportchef Marcel Brunner zeigte sich teilweise zufrieden mit der Bilanz in Bern: «Beim Nachwuchs stimmts. Aber bei der Elite ist zurzeit nicht allzu viel Substanz vorhanden.» Die Ausbeute sei etwas mager. «Aber immerhin haben wir Nicole Häusler. Sie hat sich zum sicheren Wert entwickelt», windet Brunner der Behindertensportlerin ein Kränzchen.