Judo Club
News aus dem Judo Club Bad Zurzach

Der Weg vom Anfänger zum 'Profi' ist in jeder Sportart ein Weiter und beinhaltet unzählige Trainingsstunden und Schweisstropfen. Das ist auch im Judosport so.

Rahel Kingsley
Drucken
Teilen
7 Bilder

Mit teilweise grosser Nervosität - es zeigte sich, dass die Erwachsenen in dieser 'Disziplin' den Jugendlichen in nichts nachstanden - stellten sich zuerst die Jugendlichen und dann auch die Erwachsenen der Aufgabe. Es zeigte sich dann aber, dass alle das in vielen Trainingsstunden Erlernte bestens umzusetzen wussten und die grosse Nervosität unnötig war. Letztlich konnten alle Geprüften mit Stolz ihren hart erarbeiteten Gurt entgegen nehmen. Der Judo Club bedankt sich bei den Jugendlichen, wie bei den Erwachsenen, für ihren Trainingsfleiss, aber auch bei den Trainern und Trainerinnen für ihre Geduld, welche bei ihrer Arbeit, insbesondere mit Jugendlichen in diesem Alter, zweifellos notwendig ist und ermuntert alle, den Weg bis zur nächsten Zwischenstation (Gurtenprüfung) gemeinsam weiter zu gehen. Der Vorstand des Judo Clubs Bad Zurzach gratuliert folgenden Absolventen herzlich zur bestandenen Gurtenprüfung:

Halbgelb:

Viktoria Lang, Benjamin Lang

Gelb:

Quentin Brus, Gian Moser, Nando Moser, Daniel Jeremic

Orange:

Ramon Kleeb, Juan Antonio Rodrigues

Dojo-Putz

Wie stets in dieser Jahreszeit rief der Judo-Club Bad Zurzach am vergangenen Samstag seine Mitglieder zur Reinigung des Trainingslokals auf. Nicht weniger als 52 fleissige Hände fanden sich ein um zu schleppen, wischen, schrubben, saugen, reiben, abstauben usw. Die 'Putzequipe' setzte sich fast noch mehr ins Zeug, als wenn trainiert wird. Man merkte, dass bei den Leuten über die Jahre so etwas wie eine Routine auch für diese Tätigkeit entwickelt worden ist. Auf jeden Fall wurde die gesamte Dojo-Reinigung in absoluter Rekordzeit erledigt. So blieb in der Folge einfach mehr Zeit, sich dem geselligen Teil hinzugeben. Da François Peruzzi für einmal leider nicht mit dabei sein konnte, gab es anstelle von dessen Spezialität - den Chalet-Nudeln - Hausmannskost in Form grillierter Bratwürste und Cervelats mit Brot und Chips sowie haufenweise selbstgebackenen Kuchen (ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle guten Feen).

Der Vorstand möchte sich bei allen Putzteufeln für deren Engagement bestens bedanken und hofft, dass sich auch im nächsten Jahr wieder alle einfinden, wenn es heisst 'Dojo-putzen'!

Wer sich gerne näher mit dem Judosport auseinandersetzen möchte oder Fragen zu die­ser interessanten Sportart hat, kann sich jederzeit an den Judo Club Bad Zurzach, Rahel Kingsley (079 / 578 35 87) wenden oder unter www.jcbz.ch Kontakt aufnehmen.

Aktuelle Nachrichten