Männerchor Sängerbund Wittnau
(neue) Kleider machen Leute

Jeannette Schneider-Brogle
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
DSC_0046.JPG
DSC_0079.JPG
IMG_5812.jpeg

Bilder zum Leserbeitrag

Traumhafter Melodienreigen

Einen verträumten Anstrich hat am diesjährigen Konzert nicht nur die Turnhalle erhalten. Traumhafte Elemente wiesen auch die hochstehenden Vorträge des Männerchors Sängerbund auf. Der angekündigte Wunsch(traum) wurde dann zu Beginn des 2. Teils gelüftet. Die gutgelaunten Zuhörerinnen und Zuhörer erlebten unter der dynamischen Leitung von Monika Sturm-Schmid ein abwechslungsreiches Konzert.

Solang man Träume noch leben kann

Die erneut themengerecht dekorierte Wittnauer Turnhalle erinnerte die zahlreich aufmarschierten Konzertbesucher an Traumwelten. Dem entsprechend war das Programm unter dem Motto "Solang man Träume noch leben kann" ausgewählt. Zu jedem Vortrag fand ein anderer Sänger ein paar erklärende Worte. Mit der bewährten Begleitung am Piano durch Viktoria Roubtsova und erstmals am Schlagzeug durch Nicolas Müller eröffnete der Chor das Jahreskonzert mit dem bekannten Fliegermarsch. Aus dem Vollen schöpfen konnten die 26 Mann auch so richtig bei den Stücken "wir wollen Freunde sein fürs ganze Leben", dem "Mitternachtsblues" und dem Gruppenlied "what a wonderful world". Mit dem Ohrwurm "Träume sind stärker" von den Schürzenjägern schloss der erste Konzertteil ab.

Als sich nach der ersten Pause der Vorhang wieder öffnete, ging ein sanftes Raunen durch die Zuschauer, war doch der Anblick des Chors in der neuen Uniform überraschend und glanzvoll. Eine entspannende Stimmung verbreiteten die Sänger mit "Diana", "wenn ich einmal reich wär", dem weiteren Gruppenlied "Millionär", "Mr. Sandman" und "over the rainbow". Nach dem Schlusslied dieses Konzertteils, "99 Luftballons", wurden etliche Ballons an die Turnhallen-Decke entlassen.

Im dritten Teil ging es mitreissend mit bekannten Melodien wie "Solang man Träume noch leben kann" von der Münchener Freiheit, "Wahnsinn" von Wolfgang Petry, "Tage wie diese" von den Toten Hosen und "Ihr von Morgen" von Udo Jürgens, weiter.

Der Präsident Daniel Hochreuter bedankte sich bei allen Helfern vor und hinter der Bühne und empfahl die Tombola mit der Nietenverlosung. Die Festwirtschaft, welche mit köstlichen Menus, wie z.B. Lasagne oder Poulet-Salat, bestens vorbereitet war, bewirtete die zahlreichen Besucher bereits in den Pausen. Das nächste Konzert des Männerchor Wittnau findet am Sonntag, 7. Dezember 2014 in der Kirche Wittnau zu Gunsten der neuen Uniform statt.

Aktuelle Nachrichten