Sportschützen Suhr
Nachwuchs - Absenden der Sportschützen Suhr

Peter Fasler
Drucken
Teilen
Absenden Das Absenden wurde vorgenommen vom Leiter Ernst Wirth

Absenden Das Absenden wurde vorgenommen vom Leiter Ernst Wirth

Absenden der Nachwuchsschützinnen und Nachwuchsschützen der Sportschützen Suhr

In Anwesenheit der Nachwuchsschützinnen und -schützen und fand am 23. Februar im Restaurant Dietiker in Suhr das Absenden statt.

In seiner Funktion als Nachwuchsleiter begrüsste Ernst Wirth die anwesenden Schützinnen und Schützen. Speziell begrüsste er den Präsidenten der Sportschützen Suhr, Peter Fasler. Gleich zu Beginn des Abends dankte Ernst Wirt der Gemeinde Suhr für die grosszügige finanzielle Unterstützung bei der Förderung des sportlichen Nachwuchses, von der nicht alleine die Sportschützen, sondern auch viele weitere Organisationen profitieren.

Nach der kurzen Begrüssung durften die Schützinnen und Schützen ein feines Nachtessen mit Dessert geniessen. Anschliessend konnte Nachwuchsleiter Ernst Wirth einmal mehr auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Er erinnerte die Schützinnen und Schützen daran, dass das Sportschiessen ein anspruchsvolle Tätigkeit ist, und dass eine beständige und seriöse Trainingsarbeit die Voraussetzung den Erfolg ist. Die jugendlichen Schützinnen und Schützen erreichten an verschiedenen Wettkämpfen im Kanton gute Resultate. Besonders erfreulich war, dass sich eine stattliche Anzahl Schiessender für die Titelwettkämpfe und den Nachwuchstag qualifizieren konnten. Diese wurden im Februar unter idealen Bedingungen und organisiert durch die Sportschützen Suhr in Aarau durchgeführt.

Als Belohnung für die anstrengende Trainingsarbeit konnte die Mannschaft der Nachwuchsschützen an diesen Titelwettkämpfen in Aarau den guten dritten Rang erringen. Auch in den Gruppen- und Einzelwettkämpfen konnten gute Resultate erreicht werden, mehrere Schützinnen und Schützen konnten mit einem Gold-, Silber oder Bronze-Pin oder gar mit einer Medaille nach Hause zurückkehren. Ernst Wirth durfte zum Schluss des Absendens mehreren Jugendlichen einen Zinnbecher für besonders gute Leistungen im vergangenen Jahr überreichen.

Zum Schluss des Abends dankte Ernst Wirth all denjenigen Personen, welche die Nachwuchsförderung der Sportschützen unterstützen, namentlich seiner Frau Lea und dem Präsidenten der Sportschützen, Peter Fasler. Mit einem Ausblick auf die bald schon beginnende Saison schloss Ernst Wirth den Abend, wobei er alle Schützinnen und Schützen an ihre Verantwortung im Sport und insbesondere im Umgang mit den Sportgeräten erinnerte.

Weitere am Schiesssport interessierte Jugendliche setzen sich mit Ernst Wirth, Suhrestrasse 18, Suhr, in Verbindung.

Bericht und Fotos von Thomas Stirnemann

Aktuelle Nachrichten