Theatergruppe
Nach Rekordjahr bereit für neue Taten

Roland Marti
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
Rente gut - alles gut Die Situation, als Benni Appenzeller (Roli Marti) angeblich von den Lippen der Beamtin Frau Abächerli (Morena Kleeb, links) und Sozialarbeiterin Erika Wyss (Eva Tschanz) liest, erhielt in jeder Aufführung Szenenapplaus.
Rente gut - alles gut Mit der urkomischen Verwechslungskomödie erntete die Theatergruppe Improvisorisch viele Lacher.

Bilder zum Leserbeitrag

In ihrem wie immer sehr bunten Jahresbericht konnte Präsidentin Theres Hediger an der Generalversammlung der Theatergruppe Improvisorisch Gränichen auf ein anstrengendes, nicht immer einfaches aber sehr erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken. Drei sehr gut besuchte Vorstellungen des Stücks «Rente gut, alles gut» und die vielen Eigenleistungen der Mitglieder trugen zu einem auch finanziell sehr erfreulichen Resultat bei. Kassierin Barbara Marti konnte diesbezüglich ein Rekordergebnis vermelden. Zudem fanden zwei neue Mitglieder Aufnahme im Verein, die in der vergangenen Spielzeit bereits zum Einsatz kamen.

Mit den Aufführungen von Ende April setzten die Improvisorischen einen neuen Meilenstein in der Vereinsgeschichte. Die gekonnt inszenierte turbulente Verwechslungskomödie wusste die Zuschauer zu begeistern. Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv und die Zuschauerzahlen beweisen dem Verein, dass er auf dem richtigen Weg ist. Auch für die kommende Spielzeit ist ein Stück ähnlichen Kalibers vorgesehen. Die Aufführungen sind für 25., 26. und 27. April 2014 geplant. Im Oktober beginnen die Proben.

Mittels Statutenänderung wurde an der Generalversammlung eine neue Mitgliederkategorie «Gönner» geschaffen. Dies, um dem in der Gemeinde Gränichen spürbaren Goodwill Rechnung zu tragen.

Aktuelle Nachrichten