Monatswanderung der Wandergruppe Villigen

Wanderung Untersiggenthal-Ifluh-Villigen vom 30. September 2010

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Für diese Wanderung musste für die Fahrt mit dem öV in die Trickkiste gegriffen werden.
Villigen liegt abseits der guten Verkehrsverbindungen. Aber der Reiseleiter wurde fündig; Villigen -PSI-Würenlingen-Untersiggenthal, war die Strecke mit dem Bus.

Beim Gemeindehaus Untersiggenthal konnte Pino Bianco 26 Wandersleute begrüssen.
Kurz vorher hatte es noch geregnet, doch zum Start zeigte sich Petrus gnädig. Die Bewölkung nahm stetig ab und zuletzt schien die Sonne.

Nach einem steilen Aufstiegsweg, der jedoch gemütlich angegangen wurde, kamen wir auf den flacheren Höhenweg bis zur Feuerstelle im Langenloo.
Hier loderte schon das Grillfeuer, das durch die „Küchenfrauschaft" vorbereitet wurde.
Auf dem Programm stand; Getränke sind vorhanden. Pino und seine Frau überraschten uns zu Ehren des Geburtstages mit den Tranksamen. Die Teilnehmer wünschten Pino alles Gute zum Geburtstag und bedankten sich ganz herzlich für die noble Geste.

Nach der Mittagsrast ging es auf dem Tafeljura weiter zum Rotchrüz und zurm Aussichtspunkt Ifluh. Wir genossen die schöne Rundsicht zum Geissberg und zur Kirche Rein. Die geographisch ungeübten konnten auf der guten Hinweistafel die verschiedenen Punkte und Dörfer ausfindig machen.

Auf dem guten Wanderweg war der steile Abstieg nach Siggenthal Station gut zu meistern.
Im Café wurden der Durst und die süssen Gelüste gestillt, bevor der Rückweg über die Stillibrücke unter die Füsse genommen wurde. Eine gemütliche Wanderung war zu ende und wir freuen uns auf die nächste, die uns am 28. Oktober auf die Salhöhe und das Benkerjoch führen wird.(ufi)