Monatswanderung der Männerriege Villigen

Finsterwald Urs
Drucken
Teilen

Wandergruppe Villigen

Wanderung vom 28. Juli 2016

Zur Juliwanderung durfte Wanderleiter Bruno Leibacher 29 wanderbegeisterte Teilnehmer begrüssen. Mit Bus und Bahn ging es zügig über den HB Zürich nach Stadelhofen. Hier wurde in die Forchbahn umgestiegen. In Forch war der eigentliche Start. Der Wanderweg führte auf weiten Strecken durch den Wald, was sehr angenehm empfunden wurde. Trotzdem mussten zwei Aufstiege bewältigt werden. Mit einigen Schweisstropfen schafften es alle Teilnehmer mit Bravur.

Beim Stundenhalt informierte Bruno Leibacher über die Entstehung der Forchbahn und erklärte Interessantes über den Hochwachtturm. Dank dem schönen Wetter konnte ein herrliches Alpenpanorama und die Rundsicht genossen werden. Im Restaurant Pfannenstiel wurde ein reichhaltiges Mittagessen serviert. Das kulinarische, wie die angeregten Gespräche während dem Wandern, geben immer eine tolle Atmosphäre.

Nach der Mittagsrast durfte Ruedi Thut das Gruppenbild knipsen. Was am Morgen hochmarschiert wurde, gab nun den Abstieg Richtung Männedorf. Der Zürichsee und die Goldküste lagen direkt zu Füssen.

In der Nähe des Bahnhofes stärkte sich die Gruppe in einer schönen Gartenwirtschaft.

Im Eiltempo fuhr die Gruppe mit der Bahn zurück nach Hause.

Die nächste Wanderung führt vom Wiggertal ins Suhrental, d. h. von Zofingen nach Schöftland.

Aktuelle Nachrichten