Spitex
Mitgliederversammlung Spitex-Verein Suhr vom 3.4.2009

Mitgliederversammlung

Merken
Drucken
Teilen

Mitgliederversammlung Spitex-Verein Suhr vom 3. April 2009

Zur Mitgliederversammlung im Veranstaltungsraum des Alters- und Pflegeheims Steinfeld konnten über 100 Teilnehmer begrüsst werden. Das Engagement im Berichtsjahr 2008 stand im Zeichen von „mehr Professionalität und Qualität". Für die pflegerischen, hauswirtschaftlichen und sozialbetreuerischen Aufgaben stand das Personal des Spitex-Vereins Suhr an 252 Pflegeorten im Einsatz. Es wurden 14'365 Einsätze geleistet. 69% der Kunden waren Personen im AHV-Alter. Eine wichtige Dienstleistung ist auch der Mahlzeitendienst. Dieser wird als selbständige Organisation von Priska Schwammberger geleitet. Total wurden 4'292 Mahlzeiten verteilt.

Mit einem Umsatz von Fr. 809'000.- erwirtschaftete der Spitex-Verein Suhr im Geschäftsjahr 2008 einen Gewinn von Fr. 6'245.-. Auf der Ausgabenseite dominieren mit 88% die Personalkosten. Die Einnahmen setzen sich wie folgt zusammen: Vom Verein erarbeitete Mittel (Pflegegelder, Pflegematerial, Mitgliederbeiträge) 56%, Beitrag der Gemeinde Suhr 40%, Spender und Gönner 4%. Die Versammlung genehmigte die Rechnung einstimmig, nachdem auch die beauftragte Revision diese zur Annahme empfohlen hat. Der Jahresbeitrag wurde wie in den Vorjahren bei Fr. 40.- belassen.

Im Bereich der Ausbildungsförderung hat der Spitex-Verein Suhr die Weichen für die Zukunft gestellt. Im kommenden August wird unsere erste Lehrtochter FaGe (Fachangestellte Gesundheit) ihre Ausbildung antreten. Auch die Weiterbildung am Arbeitsplatz ist uns ein wichtiges Anliegen. 14 Mitarbeiterinnen besuchten im Verlauf des Jahres externe Weiterbildungskurse.

Im Vorstand demissionierten Frau Yvonne Wagner und Herr Patrick Bindschedler. Beide haben in den letzten Jahren grossartige Arbeit geleistet. Neu in den Vorstand gewählt wurden Frau Irene Hunziker und Herr Klaus Runge.

Zum Schluss dankte Präsident Guido Federspiel dem Spitex-Personal und seinen Vorstandskolleginnen und Kollegen für ihre aufopfernde Arbeit zugunsten der Suhrer Bevölkerung. Sein Dank richtete sich auch an die Mitglieder, Spender, Gönner und die Gemeinde Suhr, welche die gemeinnützige Leistung des Spitex-Vereins mit einem Beitrag anerkennen.

Unter „Verschiedenem" wies Herr Beat Rüetschi (Gemeindeammann Suhr) auf die zunehmende Wichtigkeit der Zusammenarbeit unter den verschiedenen Spitex-Organisationen unter Wahrung ihrer Unabhängigkeit hin. Zudem berichtete er über die Schwierigkeit in der Umsetzung der Bestimmungen des neuen Gesundheitsgesetzes, welches seit 2008 in Kraft getreten ist. Er dankte im Namen des Gemeinderates dem Personal, welches zum ausgezeichneten Image der Spitex im Dorf beiträgt. Ausserdem wurde die neue Homepage www.spitex-suhr.ch vorgestellt und auf den Nationalen Spitex-Tag vom 2. Mai hingewiesen.

Frau Barbara Gloor Estermann (Gemeinderätin) informierte im Anschluss an die Versammlung über die Inhalte des neu erarbeiteten Alterskonzepts der Gemeinde Suhr: Das Konzept soll zu einem Netzwerk anregen, die vorhandenen Potenziale nutzen und die wertschätzende Haltung gegenüber Menschen in höherem Lebensalter deutlicher sichtbar machen. Erste „Quick Wins" werden schon bald in die Umsetzung gelangen, viele weitere Massnahmen sind in Planung.

Den Abschluss des Abends bildete der beliebte kleine Imbiss.