Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Aargau
Mit dem Roten Kreuz zu den Benediktinern

SRK Kanton Aargau
Merken
Drucken
Teilen

Der erste Tagesausflug der Regionalstelle Fricktal des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) Kanton Aargau führte die Teilnehmenden dieses Jahr zu einem der wichtigsten Kulturdenkmäler des Kantons Aargau.

Muri.-. 20 gutgelaunte Gäste und 15 freiwillige Betreuerinnen des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) Kanton Aargau steigen am Morgen des 10. Mai in den Car von Chauffeur Dieter Saladin. Der routinierte Fahrer und die zuvorkommenden Helferinnen sorgen dafür, dass die betagten und körperlich beeinträchtigten Ausflügler schon bald sicher am Ziel ihrer Reise ankommen: im ehemaligen Benediktinerkloster Muri.

Tausend Jahre Geschichte

Vor dem Kulturdenkmal wird die Reisegruppe von Klosterführer Martin Egli in Empfang genommen. Er führt die Gruppe durch die Klosterkirche und erzählt dabei auf spannende Art und Weise ihre fast tausendjährige Geschichte. Zum Abschluss des Rundgangs bestaunen alle die farbenfrohen Motive der berühmten Glasgemälde im Kreuzgang des Klosters. Das anschliessende Mittagessen geniessen die Teilnehmenden im Restaurant „benedikt“ der Pflegeinstitution „Pflegi Muri“, umgeben von den Mauern des ehemaligen Klosters. Gut gestärkt treffen sie am Nachmittag auf Organist Johannes Strobl. Auf einer der historischen Emporenorgeln in der Klosterkirche gibt er ein kleines Konzert, bei dem die Teilnehmenden gleich auch mitsingen.

Vor der Rückreise ins Fricktal erfreuen sich die Gäste und Betreuerinnen noch eine Weile an den Sonnenstrahlen im Klostergarten. Viele Eindrücke reicher steigen sie am späten Nachmittag in Frick und Möhlin aus und bedanken sich herzlich bei allen Beteiligten. Ein besonderer Dank gilt der neuen Tagesausflugsleiterin Vreni Grenacher, Pflegefachfrau Madeleine Erne, sowie Carchauffeur Dieter Saladin, die allen einen unvergesslichen Tag ermöglichten.

Der zweite Tagesauflug der Regionalstelle Fricktal findet am 8. November statt. Dann geht es zum Christkindmarkt nach Schinznach-Bad. Interessenten können sich an die Regionalstelle Fricktal wenden: Tel: 062 665 62 00 oder per E-Mail an: srk-fricktal@srk-aargau.ch