Gewehr 300m
Meistertitel für Oberbuchsiten, Oberramsern und Günsberg an der Kantonalfinal Gruppenmeisterschaft

Gegen 90 Gruppen mit insgesamt rund 450 Schützen starteten am diesjährigen Kantonalfinal in Zuchwil. Während im Feld A Oberbuchsiten Schützenverein, im Feld D Titelverteidiger Oberramsern Schützengesellschaft und im Feld E Günsberg Feldschützen Kantonalmeister wurden, erreichten insgesamt 47 Solothurner Gruppen die Schweiz. Hauptrunden. Sie alle haben nun die Möglichkeit, sich für den Schweiz. Final in Zürich vom 1. September 2018 zu qualifizieren.

Heinz Hammer
Drucken
Teilen
Gewehr 300m Kat. A: 2. Rang Gerlafingen Feldschützen (Daniel Fuhrer, André Eigenheer, Franz Bigler und Nadine Bigler, Kevin Schmid fehlt); 1. Rang Oberbuchsiten Schützenverein (Philipp Büttiker, Andreas Bader, René Bürgi, Daniela Studer und Markus Trösch), 3. Rang Dornach Freischützen (Kunz Urs, Bloch Cornel, Hans Iseli, René Infanger und Lorenz Stäuble)

Gewehr 300m Kat. A: 2. Rang Gerlafingen Feldschützen (Daniel Fuhrer, André Eigenheer, Franz Bigler und Nadine Bigler, Kevin Schmid fehlt); 1. Rang Oberbuchsiten Schützenverein (Philipp Büttiker, Andreas Bader, René Bürgi, Daniela Studer und Markus Trösch), 3. Rang Dornach Freischützen (Kunz Urs, Bloch Cornel, Hans Iseli, René Infanger und Lorenz Stäuble)

Zur Verfügung gestellt

Die Teilnahme am Kantonalfinal der Schweiz. Gruppenmeisterschaft wird von den Vereinen als einer der Höhepunkte des Vereinsjahres gewertet. Nebst dem Wettkampf bietet er immer wieder die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

Bestens vorbereitet und durchgeführt durch den Solothurner Schiesssportverband (SOSV) zusammen mit den Platzverantwortlichen von Solothurn-Zuchwil kämpften die Teilnehmer bei guten Bedingungen um Kantonaltitel, aber auch um die Qualifikation für die Teilnahme an den schweiz. Hauptrunden.

Dass nebst Neuerungen im organisatorischen Bereich auch die Anzahl der Probeschüsse limitiert wurden, führte doch zu zahlreichen Diskussionen. Aber schlussendlich kamen alle zum Schluss, dass damit alle die gleichen Bedingungen hatten. Auswirkungen auf die Resultate hatte diese Neuerung, wenn man mit den Resultaten des Vorjahres vergleicht, jedoch keine.

So konnte Ressortchef Andreas Christen (Aetigkofen) anlässlich der Rangverkündung eine sehr positive Bilanz ziehen und dankte vor allem Daniel Hafner (Solothurn) für die erstmalige und bestens funktionierende IT-Lösung im Bereich Resultatübermittlung und Ranglisten inkl. deren Präsentationen.

Kategorie A

In der Kategorie A (Sportgewehre) lagen die ersten fünf Gruppen nach der ersten Runde innerhalb von neun Punkten, gefolgt von weiteren fünf Gruppen, die ihrerseits nur einen Punkt auseinanderlagen. Spitzenreiter mit 957 Punkten waren die Freischützen Nunningen, die jedoch in der 2. Runde zahlreiche andere Gruppen passieren lassen mussten.

Das Rundenhöchstresultat der 2. Runde realisierte Gerlafingen Feldschützen (Daniel Fuhrer, André Eigenheer, Franz Bigler, Nadine Bigler, Kevin Schmid) mit 952 Punkten und schaffte damit den Sprung vom 7. Rang auf den 2. Rang.

Das Quartett der Freischützen Dornach (Kunz Urs, Bloch Cornel, Hans Iseli, René Infanger und Lorenz Stäuble) konnte zwar seine Leistung aus der ersten Runde (2. Rang) nicht wiederholen, trotzdem reichte es noch zur Broncemedaille.

Doch den Sprung zuoberst aufs Siegerpodest blieb der Gruppe des Schützenvereins Oberbuchsiten (Philipp Büttiker, Andreas Bader, René Bürgi, Daniela Studer und Markus Trösch) vorbehalten. Nach einem 3. Rang in der ersten Runde realisierten sie in der zweiten das zweitbeste Total und gewannen mit 1900 Punkten nicht nur die Goldmedaille, sondern können sich auch Kantonalmeister Feld A 2018 nennen

Feld D

Im Feld D (Ordonnanzgewehre) lagen nach der ersten Runde fünf Gruppen nahe beieinander, wobei das Bestresultate von den Militärschützen Boningen (Markus Borner, Erwin Locher, Matthias Wyss, Walter Wyss und Markus Wyss) mit 692 Punkten erzielt wurde.

In der zweiten Runde konnten sie dieses Resultat nicht ganz bestätigen, dennoch reichte es zur Broncemedaille, punktgleich mit dem Quintett der Schützengesellschaft Biberist (Hans Frutig, Daniel Felder, Franz Eggimann, Heinz Küpfer und André Marchon), welches bereits nach der 1. Runde auf Platz zwei lag und in der 2. Runde ein höheres Total erzielte als Boningen.

Gewehr 300m Kat. D: 2. Biberist Schützengesellschaft (Hans Frutig, Daniel Felder, Franz Eggimann, Heinz Küpfer und André Marchon), 1. Oberramsern Schützengesellschaft (Rolf Jäggi, Ralf Baumann, Bruno Ryser, Heinz Hartmann, Thomas Mollet), 3. Boningen Militärschützen (Markus Borner, Erwin Locher, Matthias Wyss, Walter Wyss und Markus Wyss)

Gewehr 300m Kat. D: 2. Biberist Schützengesellschaft (Hans Frutig, Daniel Felder, Franz Eggimann, Heinz Küpfer und André Marchon), 1. Oberramsern Schützengesellschaft (Rolf Jäggi, Ralf Baumann, Bruno Ryser, Heinz Hartmann, Thomas Mollet), 3. Boningen Militärschützen (Markus Borner, Erwin Locher, Matthias Wyss, Walter Wyss und Markus Wyss)

Zur Verfügung gestellt

Titelverteidiger Oberramsern Schützengesellschaft (Rolf Jäggi, Ralf Baumann, Bruno Ryser, Heinz Hartmann, Thomas Mollet) gelang mit zweimal 688 Punkten und somit einem Gesamttotal von 1376 Punkten die Wiederholung ihres Triumphes des Vorjahres.

Generell konnte festgestellt werden, dass der Grossteil der Teilnehmer in der 2. Runde mehr Mühe bekundeten mit den nun wechselnden Lichtverhältnissen und somit die Resultate tiefer ausfielen.

Feld E

Genauso knapp wie im Feld D endete im Feld E (alle Ordonnanzgewehre exkl. Stgw. 57-03) der Wettkampf um die Podestplätze. Jedoch gab es in diesem Feld einen klaren Dominator. Die Feldschützen Günsberg (Marianne Schär, Christian Henzi, Sven Siegenthaler, Ryf Samuel und Markus Müller) realisierten bereits in der 1. Runde mit 684 Punkten das Höchstresultat, führten damit die Zwischenrangliste mit 10 Punkten Vorsprung an und zeigten auch in der 2. Runde keine Schwächen.

Mit einem Gesamttotal von 1371 Punkten wurden sie Kantonalmeister. Dahinter ging es jedoch eng zu und her, lagen doch neun Gruppen nach der 1. Runde innerhalb von sieben Punkten beieinander und durften sich noch Hoffnungen auf einen Podestrang machen.

Gewehr 300m Kat. E: 2. Matzendorf Schützengesellschaft (Markus Gerber, Hans-Peter Meister, Ueli Ledermann, Kurt Meister und Anton Meister), 1. Günsberg Feldschützen (Marianne Schär, Christian Henzi, Sven Siegenthaler, Ryf Samuel und Markus Müller), 3. Oberbuchsiten Schützenverein (Bruno Kanobel, Andreas Kissling, Kurt Bolfing, Coach Philipp Büttiker, Jörg Büttiker und Jochen Vochetzer)

Gewehr 300m Kat. E: 2. Matzendorf Schützengesellschaft (Markus Gerber, Hans-Peter Meister, Ueli Ledermann, Kurt Meister und Anton Meister), 1. Günsberg Feldschützen (Marianne Schär, Christian Henzi, Sven Siegenthaler, Ryf Samuel und Markus Müller), 3. Oberbuchsiten Schützenverein (Bruno Kanobel, Andreas Kissling, Kurt Bolfing, Coach Philipp Büttiker, Jörg Büttiker und Jochen Vochetzer)

Zur Verfügung gestellt

Dies gelang vor allem Matzendorf Schützengesellschaft (Markus Gerber, Hans-Peter Meister, Ueli Ledermann, Kurt Meister und Anton Meister). Mit dem Höchstresultat von 688 Punkten schafften sie den Sprung vom 6. auf den 2. Rang. Punktgleich gewann Oberbuchsiten Schützenverein (Bruno Kanobel, Andreas Kissling, Kurt Bolfing, Jörg Büttiker und Jochen Vochetzer) die Broncemedaille, ebenfalls dank einer starken Leistung in der 2. Runde.

Nach dem Wettkampf ist nun vor dem Wettkampf, denn nun beginnen für die qualifizierten Gruppen die Hauptrunden mit Qualifikation für den Schweiz. Final. Dazu wünscht Ressortchef SOSV Christen allen viel Erfolg, das nötige Wettkampfglück und hofft, dass zahlreiche Gruppen am Final in Zürich an den Start gehen können.

Aktuelle Nachrichten