Männerriege Wittnau
Meilenstein für die Vereinsgeschichte

Urs Vogt
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

MRW

Männerriege Wittnau am ETF in Biel

Meilenstein für die Vereinsgeschichte

Die Männerriege Wittnau erkämpfte sich am Eidgenössischen Turnfest in Biel ein gutes Resultat im dreiteiligen Vereinswettkampf in der dritten Stärkeklasse. Turnfreunde und Schlachtenbummler unterstützten die Mannschaft lautstark. Die Turnfesttage bleiben in Erinnerung.

Nach eifrigen Trainingseinheiten waren die Hoffnungen der Wittnauer Männerriege gross, ein gu­tes Resultat am Eidgenössischen in Biel zu erreichen. Bestens gerüstet und mit gu­tem Mut reisten die Turner nach Biel. Nach Zeltplatzbezug und Einlaufen ging der Wettkampf schon los. Auf dem Programm standen Schleuderball, Wurf­kör­per, Stein­stos­sen und verschiedene Disziplinen in Fit&Fun. Der Erfolg war unter­schiedlich und es resultierten Punktzahlen von 8.55 bis zur Höchstnote 10. In den Wurf­dis­zip­linen wur­den die Erwartungen mehr als erfüllt. Mit der Bestnote 10 bei den Wurfkörpern, 9.83 im Schleuderball und 9.71 im Steinstossen wurden ausgezeich­nete Leistun­gen er­bracht. Bei den Fit&Fun-Disziplinen lief es harzig. Die Männer­riegler durchlebten alle Stimmungslagen, einmal ganz gut und dann wieder nur durchschnittlich. Es resultierten schlussendlich 8.55 und 8.61 Punkte. Insgesamt er­reichte die Männer­riege Wittnau eine Gesamtpunktzahl von 27.72 und belegte damit den guten 21. Rang in der dritten Stärkeklasse. Von insgesamt 122 Vereinen war sie damit der dritt­beste Aargauer Verein. Auf das Resultat lässt sich stolz sein und auf­bauen. Die Mannschaft wurde von Turnfreunden und Schlachtenbummler stim­mungsvoll unterstützt. Dem harten Wettkampf folgten viele gesellschaftliche Stunden. Allen Turnern bleiben die Tage am Eidgenössischen und die tolle Feststimmung in Erinnerung. Eidgenössische Turnfeste sind Meilensteine in der Vereinsgeschichte. UVO