Sport- und Turnverein
Märchenhafte Turnwelt

Turnervorstellungen des Turnvereins Untersiggenthal

STV Untersiggenthal
Drucken
Teilen

Am letzten Novemberwochenende fanden die Turnervorstellungen des STV Untersiggenthal unter dem Motto «Es war einmal ...» statt. Die Untersiggenthaler Turnfamilie nahm das zahlreich erschienen Publikum dreimal mit auf einen 15-teiligen Rundgang durch die Grimm'sche Märchenwelt.

Die Untersiggenthaler Turnervorstellungen liefen ab wie in den Jahren zuvor, und irgendwie doch ganz anders. Der Grund dafür war das 100-Jahr-Jubiläum, das der Verein noch bis Ende 2010 feiern darf. Jeder hundertste Eintritt war gratis, ausserdem kamen alle Besucherinnen und Besucher in den Genuss eines Apéros - natürlich auch alkoholfrei, wie es von einem Sportverein erwartet werden darf. Die 15 Darbietungen waren in vier Blöcke aufgeteilte, von dem jeder in ein Märchen der Gebrüder Grimm verpackt wurde.

Zwischentitel
Auf der Bühne ging es Schlag auf Schlag. Von der herzigen Nummer des Kinderturnens über die «verhexte» Nummer des Frauenturnvereins bis hin zur rockigen Aufführung der jung gebliebenen Männer zeigten von Jung bis Alt alle Riegen ihr Können. Unterbrochen wurde das Programm durch witzige Einlagen des Moderationsteams um Nadine Humbel und Isabelle Schatzmann, das durch die gelungene Symbiose von Turn- und Märchenwelt führten. Dass wie am Freitagabend selbst ein Moderationsbeitrag eine Zugabe geben musste, war aussergewöhnlich, wenn auch keine Premiere. Es spricht aber für die Qualität und den Ideenreichtum der ganzen Crew. OK-Präsidentin Dagmar Bochsler und ihr Team konnten am Sonntagabend mit grosser Genugtuung auf drei gelungene Vorführungen zurückblicken.

Stephan Fischer
Fotos: Stephan Fischer

((Bildlegenden))

01: Die «verhexten« Frauenturnerinnen in Aktion.
02: Das Eltern-und-Kind-Turnen gefiel mit einer originellen Nummer.

Aktuelle Nachrichten