Seener-Männerstamm
Männerstamm besucht Bundeshaus

Hans-Ulrich Huber
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am vergangenen 21. Mai war der Seener-Männerstamm zum Bundeshausbesuch nach Bern gereist. Für die Exkursion war ein grosses Interesse vorhanden und so konnte mit einem voll besetzten Car nach Bern losgefahren werden. Nach dem obligatorischen Sicherheitscheck begann unter kundiger Führung die 1-stündige Besichtigung, welche von der Kuppelhalle aus durch den National-und Ständeratssaal sowie anschliessend durch die mit Fresken geschmückte Wandelhalle führte. In Letzterer findet an den Sessionen bekanntlich ein grosser Teil der Bundes-Politik statt. Während des Rundganges konnte viel Geschichtsträchtiges über die Entstehung des unter Denkmalschutz stehenden Bundeshauses erfahren werden. Unter anderem, dass am Bau, der sich über mehrere Jahre hinweg gezogen hatte, insgesamt 38 Künstler beteiligt waren. Es war für die Seoner-Besucher zweifelsohne etwas Spezielles, einmal persönlich in den Räumen zu verweilen, in denen normalerweise nur die Bundes-Politiker/innen verkehren. Anschliessend an den Bundeshausbesuch stand noch etwas Zeit für die Besichtigung des Bundesplatzes und dessen Umgebung zur Verfügung. Die Heimfahrt erfolgte über das Emmental, wo bei sommerlichen Temperaturen in der Gartenwirtschaft des Hotel „Bären“, in Dürrenroth, das Zobig eingenommen wurde. Mit einigen wertvollen Eindrücken mehr und dem Gedanken, dass es ein lohnenswerter Ausflug war, traf die Reisegruppe rechtzeitig wieder in Seon ein.