Männerchor
Männerchor Widen wählte neuen Dirigenten

Auf Bernardo Breganzoni folgt Dirigent Othmar Sturm.

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Im Männerchor Widen ist die Aera Bernardo Breganzoni unspektakulär zu Ende gegangen. Der Maestro hatte zwar sein Abschiedskonzert zum Thema "Operettenzauber" monatelang vorbereitet, doch konnte er aus gesundheitlichen Gründen dann leider nicht am Pult stehen. Diesen Part übernahm spontan der Sänger und Pädagoge Othmar Sturm (42) aus Basel, einer von drei Dirigenten, die zu einem Probedirigat eingeladen worden waren. Die leidlich gelungene, wenn auch programmlich stark reduzierte, Vorstellung habe ihm aber keinen Vorteil in der Dirigentenwahl einbringen dürfen, betonte Vereinspräsident Karl Schmid nun anlässlich der Vertragsunterzeichnung. Vielmehr sei es der Sinn solcher Evaluationen, einen Dirigenten zu verstehen.
Othmar Sturm - selber ein Bariton hellerer Klangfarbe - ist in Salzburg geboren, studierte in Basel, musiziert bei den Basler Madrigalisten und anderen Ensembles und dirigiert neben Widen AG (neu) den gemischten Chor Wiinznau SO und den Männerchor Meltingen SO. Ausserdem gibt er privat Gesangsunterricht. Er habe Spass am Männerchor Widen gewonnen, sagt er: "Meine Gestik passt hier". Er wolle ein breit gefächertes Programm aufbauen, einen guten Mix aus Schlagern und klassischer Männerchor-Literatur - "einfach Sachen, die sie gerne singen, bringen".
Der Männerchor Widen besteht seit 1945 und zählt momentan 28 Sänger. Wir sind ein Chor, der gerne singt, Spass hat und die Kameradschaft pflegt". Seine gesangliche Bandbreite ermöglicht auch Auftritte, die über das normale Jahresprogramm hinausgehen. Dieses besteht in der Regel aus dem Jubilarensingen, dem Muttertagsständchen und alle zwei Jahre einem Doppelkonzert Samstag/Sonntag in der reformierten Kirche Mutschellen. Das nächste grosse Ziel ist das Kantonalgesangfest im kommenden September in Zofingen. Die Vorbereitung darauf wird Zusatzproben und ein Gesangsweekend beinhalten. Dann folgt ein Herbst- oder Frühlingskonzert im Dorf. "Und ausserdem denken wir über neue Projekte nach", sagt Sängerpräsident Karl Schmid, "wir könnten uns zum Besipeil mal einen Auftritt mit anderen Gruppen, auch instrumental, vorstellen".
Bisher proben die Männerchörler aus Widen am Freitagabend, der Probetag wird derzeit diskutiert, man müsste allerdings wohl ein anderes Probelokal (heute Vereinsraum) finden. "Wir würden gerne noch weitere Mitsänger begrüssen", fügt Karl Schmid noch an, "Ein paar 1. Tenöre und 2. Bässe täten uns gut". Auskünfte: Karl Schmid, Längenstrasse 27, 8964 Rudolfstetten. www.maennerchor-widen.ch. (hre)

Aktuelle Nachrichten