Männerchor Frick vor der Leinwand in frick's mont

Rolf Hüsser
Drucken
Teilen

Der Männerchor trat im frick’s monti auf, dort, wo schon viele internationale Künstlergruppen das Kulturprogramm im Oberen Fricktal bereichert haben. Alle zwei Jahre gibt der Männerchor Frick die Gelegenheit, über eine Chorschule den fundierten Zugang zu einem Choranschluss zu finden, so auch in diesem Jahr. Zum Abschluss dieser „Ausbildungs-Session“ wurde das Schlusskonzert in ein Sonntags-Matinée-Programm mit dem Film „La famille Bélier“ gepackt. Einem emotionalen Film, der das Behindertensein, das Familienleben und insbesondere das Befreiende des Gesangs auf eindrückliche Weise vor Augen führte. Wie die Tochter einer Bauernfamilie beim Casting vor television france ihre Eltern besang, liess kaum ein Auge trocken. Die Kombination Chorgesang mit diesem ausgewählten Film fand nur positive Echos. Für den Männerchor Frick war es eine Première, in fricks monti auftreten zu dürfen. Stolz kann der Männerchor Frick sein, dass vor full house ein paar Lieder vorgetragen werden konnten, auch diese drei, die am Glarner Kantonal- Gesangfest am 11. Juni 2016 durch Experten bewertet werden sollen. Der Chor bemüht sich stets um neue Mitglieder, was mit den bisherigen Anstrengungen auch belohnt wurde. Ein Apéro rundete diesen in allen Teilen gelungene Versuch „Chorgesang – Kino-Film“ ab. Der Männerchor Frick wagte etwas Neues und es scheint guten Anklang gefunden zu haben, was heisst, dass ein ähnlicher Anlass folgen könnte. Unter dem Publikum war auch klar der Tenor zu hören, dass ein gemischtes Liedprogramm mit einer Auswahl aus traditionellen Männerchorsätzen in verschiedenen Sprachen, gespickt mit englischem Liedgut und bekannten Oldies/Evergreens immer ankommt.