Guuggenmusig
Lindenberggeischter im Probeweekend

Die Lindenberggeischter reisten nach Elm, um sich auf die kommende Fasnacht vorzubereiten. Die Lendenberggeischter spielen zudem auf einer CD von Radio Pilatus mit.

Drucken
Teilen

Im Heimatort von Vreni Schneider haben wir am 1. und 2. November unter der strengen Leitung von Gabriel Frey und seinen MUKO-KameradInnen ein intensives Probeweekend absolviert. Während mehreren Stunden wurde in Register- und Gesamtproben an den neuen Stücken geprobt. Dies nicht ohne Grund: Bereits Ende November steht uns ein erster Höhepunkt bevor. Die Lindenberggeischter Buttwil wurden unter ca. 100 Guggen ausgewählt um auf der Guggen-CD von Radio Pilatus (Guggen Power Vol. 5) mit zu spielen. Zusammen mit 20 weiteren Guggenmusigen werden wir am 24. November im Dorfmatt-Zentrum in Rotkreuz zu den CD-Aufnahmen antreten. Um optimal vorbereitet zu sein, wurde am Weekend konzentriert geprobt wie nie zuvor. Wir wollen schliesslich bei den Luzernern einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Natürlich durfte auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen, die einzige Bar in Elm konnte einen Rekordumsatz ausweisen, es ging feucht-fröhlich zu und her. Trotz durchzechter Nacht erschienen fast alle pünktlich zum Frühstück, einzig Murmi, das Murmeltier musste mit Pauken und Trompeten aus den Federn geholt werden.
Neben den Proben laufen die Vorbereitungen für den Geischterball 2009 bereits auf Hochtouren. Da der 13. Geischterball auf den Freitag den 13. Februar fällt, war das Motto für den Ball rasch gefunden. „FREITAG DER DREIZEHNTE". Details zum Ball werden noch nicht verraten, soviel sei verraten. Es wird gruselig, schaurig, mephistophelisch, gespenstisch unheimlich. (S. S.)

Aktuelle Nachrichten