Naturforum Baselland
Lernen in und mit der Natur

Natalie Oberholzer
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Statt sich in den Messehallen der Didacta zu verlieren und von diversen Lernmedien überflutet zu werden, trafen sich gestern Natur- und Waldpädagoginnen lieber beim stimmungsvollen Waldplatz in Gelterkinden. Denn nirgendwo sonst kann die Natur besser vermittelt werden als in ihr selbst.

Das Naturforum Baselland lud gestern Naturpädagogen und Interessierte bereits zum zweiten Mal dieses Jahr ein, um das Lernen in und mit der Natur in Baselland voranzutreiben und sich fachlich auszutauschen. Denn das Naturwissen soll nicht über Bücher oder digitale Medien vermittelt werden, sondern über alle Sinne in direktem Kontakt mit der Natur. Nur so kann eine echte Beziehung zur Natur und damit ein langanhaltendes Naturverständnis gefördert werden, sind die Mitglieder des Netzwerkes Naturforum Baselland überzeugt.

Um solche direkten Naturbegegnungen Privatpersonen und Schulklassen zu ermöglichen, bieten heute bereits rund 20 Personen und Institutionen auf der Plattform www.naturforum-baselland.ch diverse Naturerlebnisse für jeden Geschmack und jedes Alter an. Das Angebot wird laufend erweitert. Auch gestern wurden wieder Ideen gesponnen und neue Angebote entwickelt. Baumarten, Bodenaufbau oder Wildtierspuren lernt man nicht mit Apps sondern draussen vor Ort. Also nichts wie raus in die Natur!

Aktuelle Nachrichten