Berufsschule Lenzburg
Lenzburger Polymechaniker an der Prodex Basel

Die Berufsschüler besuchten die Maschinenausstellung Prodex in Basel, sowie den grössten Binnenhafen Europas.

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
3 Bilder

Am Donnerstag trafen sich die Lernenden der Polymechanikerklassen des 3. Lehrjahres am Bahnhof Lenzburg. Die grosse Gruppe von über 60 Lernenden reiste in Begleitung von drei Fachlehrern mit dem Zug nach Basel. Vom Hauptbahnhof gelangten alle mit den typischen grünen Trämmli zum Messeplatz.
An der Prodex angekommen, schnappten sich die Lernenden ihren Arbeitsauftrag und das Eintrittsticket. In Zweierteams machten sich alle schleunigst auf die Suche nach den geforderten Ausstellern. Für die werdenden Polymechaniker war die Prodex, eine Maschinen-, Werkzeug- und Messtechnikausstellung mit ihren zahlreichen Ausstellern und der gigantischen Grösse sehr aufschlussreich. Dank gutem Orientierungssinn fanden alle Lernenden die jeweiligen ausstellenden Firmen und erhielten dort die gewünschten Informationen. Zusätzlich wurden die Jugendlichen mit zahlreichen Unterlagen eingedeckt und zum Teil erhielt man je nach Stand noch etwas zum Knabbern oder Werbematerial.
Nach fünfstündigem Aufenthalt mussten sich zuerst alle mit einem kleinen Imbiss stärken, anschliessend machten sich die Lernenden auf zum Basler Rheinhafen.
Ziel war es, den Polymechanikern zu zeigen, warum der Rheinhafen ein solch wichtiger Umschlagplatz für den Import und Export der Schweizer darstellt. Beim Hafen angelangt stieg die Gruppe in ein Schiff. Geplant war eine Besichtigung des Hafens, um dabei das Beladen und Löschen mitzuverfolgen. Wegen eines Missverständnisses fiel der Vortrag ins Rheinwasser und die Lernenden erfreuten sich stattdessen am Anblick der Basler Rheingegend. Weil der Ausflug auf dem Schiff etwas kürzer ausfiel, konnten sich die Lernenden noch bei einem Kaffee stärken, bevor sich alle in Richtung Hauptbahnhof machten.
Am späten Nachmittag sassen die Berufslernenden im Zug nach Lenzburg, alle trugen schwer gefüllte Taschen mit sich. In der darauffolgen Woche ist es ein Ziel, sich über die Erfahrungen bei den Ausstellern im Fachkundeunterricht auszutauschen. Den Bericht zu dieser Exkursion schrieb die Klasse 3bPM während dem ABU-Unterricht bei Herrn Andi Aeschbach.

Aktuelle Nachrichten