Sozialdemokratische Partei
Lehrschwimmbecken weiter erwünscht

Einwohnerratstraktanden vom 20.10.2010

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Die SP-Fraktion befasste sich an einer ersten Aussprache mit Traktanden der Sitzung des Einwohnerrates Windisch vom 20.10.2010. Gemeinderätin Rosi Magon orientierte über die Vorlagen aus der Sicht des Gemeinderates und überraschte mit der erfreulichen Neuigkeit, dass Windisch dank einer Dekretsänderung durch den Grossen Rat bald in den Genuss von Zahlungen aus dem Finanzausgleich kommen wird.

Das Haupttraktandum Budget 2011 konnte nach einer guten Stunde abgeschlossen werden. Dabei konnten positive Aspekte festgehalten werden. Die SP begrüsst den neuen Umgang des Gemeinderates mit der Verschuldung, die nicht nur als Belastung, sondern als Folge von guten, für die Einwohner nützlichen Investitionen gesehen wird. Die SP erachtet es als gut und wichtig, dass Geld für den Treffpunkt Integration gesprochen wird und dass der Schule wieder Mittel im Rahmen vor den grossen Sparbudgets für Betrieb und Erneuerung des Schulmaterials zur Verfügung gestellt werden sollen.

Viel zu reden gab ein zweites Traktandum, die Sanierung des Bezirksschulhauses. Die Notwendigkeit und Dringlichkeit einer Sanierung war unbestritten. Aber die hohen Kosten liessen auch Zweifel am Projekt aufkommen. Eine Mehrheit in der Fraktion würde sich bei einem so grossen Sanierungskredit eine Weiterführung des Betriebs des Lehrschwimmbeckens wünschen. Es wurde weiter die Frage gestellt, ob mit einer Sanierung gleichzeitig auch ein pädagogischer Mehrwert erreicht werden könnte. Eine kleinere Arbeitsgruppe hat es übernommen, die Vorlage vertieft zu bearbeiten.

Zum Schluss wurde über die vom Kanton geplante Unterführung Campus/Königsfelden informiert. Das Projekt vermag aus Sicht von Fahrrad-, Kinderwagen- und Rollstuhlfreundlichkeit nicht zu überzeugen. Anerkennend wurde das Engagement des Gemeinderates in dieser Sache und das konsequente Weiterführen der Einsprache der Vereinigung Pro-Velo Brugg-Windisch aufgenommen. (mwe)