Frauenverein Meisterschwanden
Kurs: Schmuck aus Silberbesteck

Sybille Leutwiler
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
10 Bilder
Übersicht der Schmuckstücke aus einem Kurs
Übersicht - anderer Blick
Übersicht (Werke einer anderen Gruppe)
Schmuck und Teilnehmerin strahlen um die Wette
filigrane Details
Ohrhänger und Halsschmuck
die Details entstanden durch den gebogenen Stiel
Armbändchen
mit verspielten Anhängern

Bilder zum Leserbeitrag

Upcycling will Material, das wegzuwerfen und nicht mehr zu gebrauchen wäre, wieder interessant und brauchbar machen. Schmuck aus Kaffeekapseln, Taschen aus Textilien und Möbel aus Dosen und Ölbehältern bekommt man verschiedener Orts zu sehen.

In diese Richtung, aber viel persönlicher geht der Kurs mit Ruth Schafroth, bei dem altem Silberbesteck neues Leben eingehaucht werden soll. Schmuck aus Silberbesteck ist unser Ziel.

Die Nachfrage ist rege und so kommen 3 Kurseinheiten zustande. Es kann das Familiensilber verarbeitet oder aus dem Fundus von Frau Schafroth geschöpft werden. Im Schulhüsli Tennwil wird heftig gesägt, gehämmert, geschliffen und gebogen, so dass zeitweise das eigene Wort nicht mehr zu verstehen ist. Alle Teilnehmerinnen zeigen vollen Einsatz und Begeisterung. Wo die eigenen Fähigkeiten an eine Grenze kommen, unterstützt Frau Schafroth mit geschultem Auge und geschickter Hand.

Nach diesen lehrreichen Stunden blicken wir auf viel Spass, tolle Erfahrungen und einige Prachtstücke zurück.