Gemeinnütziger Frauenverein
Kulinarisches Dankeschön des Frauenvereins Rheinfelden

Ein Dankeschön-Nachtessen für die vielen freiwilligen Helfer.

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Der Vorstand des Gemeinnützigen Frauenvereins Rheinfelden hat zum HelferInnen-z'Nacht eingeladen. Über 60 Personen sind der Einladung gefolgt und konnten von der Präsidentin Isolde Buset herzlich begrüsst werden. Hätte die Grippewelle nicht dazwischen gefunkt, wäre mit fast 70 Anwesenden ein neuer Rekord aufgestellt worden.

Mehr als 80 Freiwillige sind das ganze Jahr hindurch in verschiedenen Funktionen, wie Mahlzeitendienst, Brockenstube und Teedienst im Altersheim, zum Wohle der Rheinfelder Bevölkerung im Einsatz. Die Freiwilligenarbeit ist aus dem Gemeindewesen nicht mehr wegzudenken. Mit dem Dankeschön-Nachtessen spricht der Vorstand alljährlich den Beteiligten seine Anerkennung aus.

An Stelle des traditionellen Buffets hat der Küchenchef des Gesundheitszentrum Fricktal mit seinem Team ein sehr schmackhaftes Viergangmenu angerichtet. Auch die edel dekorierten Tische liessen erahnen, dass dieses Jahr etwas Besonderes geboten wurde. Und tatsächlich, eine grosszügige, zweckgebundene Spende in Erinnerung an den verstorbenen Herrn Paul Rudolf, langjähriger Mahlzeitendienstfahrer, machte dieses festliche Ambiente möglich.

Beim gemütlichen Zusammensein wurden Erfahrungen und Erlebnisse ausgetauscht und angeregte Diskussionen geführt. In fröhlicher Atmosphäre gingen die Stunden schnell vorbei.

Der gemeinnützige Frauenverein ist um jede Hilfe froh. Der Einsatz ist an vielen Orten und mit kleinerem oder grösserem Zeitaufwand möglich. Mehr Informationen können der Homepage www.frauenverein-rheinfelden.ch entnommen oder über
Telefon 061 831 62 72 angefordert werden.