Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein
Kirchenkonzert der Musikgesellschaft Biberstein

Tenor Enrico Magaldi war zu Gast beim Kirchenkonzert.

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Zu einem besonderen Kirchenkonzert lud die Bibersteiner Musig Ende November ein: Dank den guten Beziehungen und der Vermittlung des initiativen Dirigenten, Balz Burch, begleitete der bekannte Tenor Enrico Magaldi mit seinem Gesang verschiedene Konzertstücke der Musig.

Abwechslungsreiches Konzertprogramm
Enrico Magaldi ist als Sänger und Musicaldarsteller in ganz Europa tätig. Er hat als musikalischer Leiter auch schon verschiedene Musicalproduktionen geleitet. Zudem unterrichtet er als Fachexperte im Bereich Musical an verschiedenen höheren Musikschulen.

Mit PIE JESU von Andrew Lloyd Webber eröffnete die Musikgesellschaft den Konzertabend in der gut besetzten Kirche auf Kirchberg. Mit sympathischen Worten führte Enrico Magaldi gleich selber durch das Programm und erzählte viel Interessantes zu den verschiedenen bekannten und weniger bekannten Stücken. Zu den Höhepunkten des Programms zählten sicher NESSUN DORMA aus der Oper „Turandot", ein Medley aus THE PHANTOM OF THE OPERA aber auch ANTHEM aus dem Musical Chess.

Zwei Ehrungen
Vor dem letzten Stück durften zwei Mitglieder der Bibersteiner Musig die verdiente Ehrung für ihre langjährige musikalische Tätigkeit entgegennehmen: Seit 35 Jahren macht Bassist André Mürset aktiv Musik. 1973 trat er dem Jugendspiel Küttigen-Biberstein bei und fünf Jahre später wurde er in die Bibersteiner Musig aufgenommen. Neben seiner Vorstandstätigkeit wirkte er auch in den OK's für die Neuinstrumentierung und die Neuuniformierung mit. Bereits seit 50 Jahren ist Ruedi Wehrli Mitglied der Musikgesellschaft. Über 20 Jahre wirkte er im Vorstand als Beisitzer, Aktuar, Kassier und Präsident. Er war an nicht weniger als 7 Eidgenössischen und 5 Kantonalen Musikfesten dabei. Heute spielt er im Es-Horn-Register.

Konzertabschluss mit Zugaben
Unter grossem Applaus und mit zwei Zugaben nach dem letzten Stück TIME TO SAY GOODBYE verabschiedeten sich die Musikantinnen und Musikanten vom gut gelaunten Publikum. Beim anschliessenden Apéro in der Sigristenschür auf Kirchberg bestand noch Gelegenheit, bei Zopf, Wein und Tee Konzertkritik zu üben und Neuigkeiten auszutauschen. Für die Bibersteiner Musig war die Zusammenarbeit mit Enrico Magaldi am diesjährigen Kirchenkonzert ein ganz spezielles Erlebnis und eine besondere, nicht alltägliche Herausforderung. Das Experiment hat sich aus Sicht der Musikgesellschaft gelohnt!

Aktuelle Nachrichten