Musikgesellschaft Dürrenäsch
Kinderkonzert mit Märchen Traumfrässerli

Willy Braun
Merken
Drucken
Teilen
10 Bilder

Kinderkonzert der MG Dürrenäsch

Es gibt ein Land, das heisst Schlummerland. In diesem Land ist für alle Menschen das Schlafen das Wichtigste. Die Schlummerländer glauben, dass jemand, der gut schlafen kann, immer fröhlich ist und einen klaren Kopf bewahrt. Deshalb machen sie auch denjenigen zum König, der am besten schläft. Doch was ist zu tun, wenn die Tochter eben dieses Königs auf einmal nicht mehr schlafen kann, weil sie schlecht träumt?

Darauf haben die Besucherinnen und Besucher des Kinderkonzerts der MG Dürrenäsch am vergangenen Freitag eine Antwort erfahren. Um den Kindern die Begeisterung für das Musizieren weiterzugeben und die verschiedenen Instrumente einer Brass Band zu präsentieren, haben die Musikantinnen und Musikanten der MGD in diesem Jahr eine neue Konzertform gewählt. Bei ihrem ersten Auftritt mit ihrem neuen Dirigenten Erwin Schnider wurden das Märchen Traumfrässerli, von Therese Wirz äusserst spannend vorgetragen und mit kurzweiligen Musikeinlagen immer wieder ergänzt.

Auch das Brass Ensemble „furioso seon-dürrenäsch“, die Jugendlichen aus der Musikschule Seon-Dürrenäsch, hatten ihren Auftritt und gaben drei Musikstücke als Kostprobe ihres Könnens zum Besten. Und dies vor grossem Publikum: Da die Kinder zum alljährlichen Kinderkonzert der MG Dürrenäsch in der Turnhalle jeweils auch ihre Eltern, Grosseltern, Gotti und Götti mitnehmen, kam auch am vergangenen Freitagabend eine stattliche Schar Zuhörerinnen und Zuhörer zusammen.

Nach dem Konzert wurde beim Apéro der Durst vom Spielen und vom Zuhören gelöscht und gemütlich geplaudert. Zudem bestand die Möglichkeit, die Instrumente etwas genauer anzusehen und auch ausprobieren. Davon wurde rege Gebrauch gemacht. Kinder, welche am Erlenen eines Blechblasinstruments interessiert sind, können sich an der Musikschule Seon anmelden. Der Unterricht für die Dürrenäscher Kinder wird in Dürrenäsch erteilt. Die Musikgesellschaft stellt das Blechblasinstrument zur Verfügung und übernimmt einen Teil des Elternbeitrags. Bei Fragen gibt die Präsidentin Melanie Scherrer gerne Auskunft.