Turnverein Dulliken
Kantonale Meisterschaften 2018 – Drei Silberlinge für ein Halleluja und eine Bronzene zum Schluss

Yves Aeschbacher
Merken
Drucken
Teilen
10 Bilder

Alles war angerichtet für das diesjährige Highlight, den Wettkämpfen im Einzelgeräteturnen am kantonalen Turnfest in Gösgen. Drei verschiedene Wettkampfanlagen, verteilt auf vier Turnhallen, volle Zuschauerränge, eine stimmungsvolle Atmosphäre, ein tolles Teilnehmerfeld und prächtiges Wetter sorgten am Samstag des ersten Turnfestwochenendes für optimale Wettkampfbedingungen.

Kaum wärmten die ersten Sonnenstrahlen den noch kühlen Samstagmorgen, eröffnete Leslie Winistörfer für den Turnverein Dulliken den Wettkampftag in der Kategorie 2. Ohne sein Turn-Gspändli Misha Staub, der aufgrund einer Verletzung forfait geben musste, startete Leslie alleine, aber mit kräftiger Unterstützung seiner Grosseltern und Schwester auf den Wettkampfplatz. Er liess sich von der für ihn noch ungewohnten Wettkampfsituation kaum aus der Ruhe bringen und zeigte für den erst zweiten Wettkampf eine solide Leistung. Ein Sturz am Reck und tückische Ringe verhinderten einen Spitzenplatz. Dennoch durfte sich Leslie stolz über den 7. Patz und seine zweite Auszeichnung freuen.

Noch besser lief es dann anschliessend auf demselben Wettkampfplatz den Turnern der Kategorie 3. Misha Hurschler, Noé Baumann und Mischa Oppliger zeigten allesamt beindruckende Darbietungen und turnten sich in die vorderen Ränge. Dank Spitzennoten am Boden, an den Ringen und am Reck sicherte sich Noé Baumann mit einer Punktezahl von 45.80 den ersten Silberling dieses Tages.

In einer noch grösseren Truppe traten die Turnerinnen der Kategorie 2 in den Turnhallen der Kreisschule Gösgen auf. Erblina Sylaj, Noe Herzog, Manou Gallauer, Lara Hüsler, Simone Fuss, Leonie Bösch und Joya Gerber stellten die grösste Nachwuchsgruppe des Turnvereins Dulliken und wussten mit eleganten Auftritten zu gefallen. Insbesondere Joya Gerber spielte ihre Erfahrung im zweiten Wettkampfjahr in der Kategorie 2 aus und vermochte mit Topnoten zu überzeugen. Mit den Noten 9.20 und zweimal 9.60 führte sie während des gesamten Wettkampfes bis zum Schlussgerät. Erst der Sprung bremste ihren Lauf, weshalb sie um 0.1 Punkte auf den zweiten Platz verdrängt wurde. Die anfängliche Enttäuschung über die Sprungnote wich an der Medaillenzeremonie schnell einem breiten Lachen über den zweiten, geholten Silberling. Auch die restlichen Mädchen, die alle ihre erste Wettkampfsaison absolvieren, strahlten über weitere zwei Auszeichnungen ihres Teams.

Mit grossen Ambitionen beschritten die Turnerinnen der Kategorie 4 den Wettkampfplatz. Hervorragende Trainingsleistungen und ein erster, starker Auftritt an den Nachwuchsmeisterschaften liessen die Erwartungen in die Höhe schnellen. Mit einem Feuerwerk begann Fiona Gerber trotz Knieblessur am Sprung und holte die Note 9.50. Auch Anna Peier liess sich nicht düpieren und sorgte mit 9.35 für einen gelungenen Auftakt. Nach weiteren konzentrierten Leistungen an den Folgegeräten war klar, dass die Turnerinnen ganz vorne im Klassement mitmischen würden. Und so sicherte sich Fiona Gerber, unterstützt von ihren Kameradinnen mit einer Endpunktezahl von 37.10 den dritten Silberling, gefolgt von Deborah Joss (Platz 4) und Anna Peier (Platz 7).

Den Schluss eines ereignisreichen Wettkampftages machten die Turnerinnen der Kategorie 3. Nach einem gelungenen Start am Reck, zollten sie am darauffolgenden Gerät, dem Boden, Tribut und büssten gegenüber ihrer Konkurrenz einige Punkte ein. Sie liessen sich aber nicht aus dem Konzept bringen und zeigten an den Ringen und am Sprung eine starke Reaktion. So wurde Lea Bürge an den Ringen mit 9.55 belohnt und ein begeisternder Anhang sah Elina Boutellier ebenfalls zu 9.55 springen. Auch aufgrund des kurzzeitigen Zwischentiefs am Boden, reichte es nicht ganz zu den vordersten Spitzenplätzen. Dennoch durften sich die Mädchen über weitere drei Auszeichnungen freuen.

Zum Schluss belegte die Gruppe um Fiona Gerber, Joya Gerber, Deborah Joss, Anna Peier und Zoe Bihler unter dem Gruppennamen "Recklilien" den sensationellen dritten Platz - und all dies am kantonalen Turnfest in Gösgen.

K2 Turner (24 Turner)

Leslie Winistörfer: 43.20 Rang 7*

K3 Turner (31 Turner)

Noé Baumann: 45.80 Rang 2

Mischa Oppliger: 44.45 Rang 6*

Misha Hurschler: 43.60 Rang 10*

K2 Turnerinnen (77 Turnerinnen)

Joya Gerber: 37.00 Rang 2

Lara Hüsler: 35.50 Rang 15*

Simone Fuss: 35.15 Rang 24*

Leonie Blösch: 34.10 Rang 43

Manou Gallauer 33.90 Rang 46

Noe Herzog 32.90 Rang 52

Erblina Sylaj 32.40 Rang 66

K3 Turnerinnen (88 Turnerinnen)

Elina Boutellier: 36.15 Rang 9*

Lea Bürge 35.25 Rang 28*

Siri Gallauer 35.25 Rang 28*

Eileen Chou 35.15 Rang 33

Leanne Kobelt 34.05 Rang 57

K4 Turnerinnen (72 Turnerinnen)

Fiona Gerber: 37.10 Rang 2

Deborah Joss: 36.50 Rang 4*

Anna Peier: 36.15 Rang 7*

Zoe Bihler: 34.50 Rang 34

mit Auszeichnung