Freier Schiessverein
Jungschützenleiter Beat Liechti neuer Meister

Freier Schiessverein Rupperswil - Absenden 2008

Fritz Thut
Drucken
Teilen

Das Absenden des Freien Schiessvereins fand im gewohnten Rahmen in der Schützenstube des alten Schützenhauses in einer sternenklaren Herbstnacht statt. Die Metzgermannschaft trat früh morgens unter Metzgermeister Otto Peichl an, sie schlachteten die Schweine, zerlegten sie in wohlfeile und ansprechende Gaben, bereiteten die Blut-, Leber- und Bratwürste. Und am abendlichen Absenden durften die Teilnehmer des Endschiessens das feine Wurstmahl mit Zibeleschweizi, Öpfelschnitzen und, zum süssen Schluss, geniessen.

Schützenmeister Simon Fischer führte gekonnt durch das Absenden der vielen Einzelstiche. Mit einer überragenden Jahresleistung gewann Jungschützenleiter Beat Liechti die wichtigsten Disziplinen des vergangenen Jahres mit Spitzenresultaten bis zu 97 Punkten und dies mit dem gewöhnlichen Sturmgewehr 90. Er zeigte der alten Garde den Meister und löste sie ab. Er gewann die Jahresmeisterschaft souverän mit dem Wanderpreis und der einmaligen Glocke, gespendet von René Mattenberger, sowie auch den Berner-Iberg-Stich und den Cupfinal. Alle andern Stiche des Endschiessens wurden ebenfalls mit den begehrten Preisen abgesendet. Besonderen Zuspruch fanden natürlich die Fleischpreise des Saustichs und die begehrten Früchtenkörbe für die fünf Bestklassierten der Berner-Iberg-Meisterschaft, die von der gleichnamigen Firma gesponsert sind. René Mattenberger erhielt für die Becherverzichte das 20-er Goldvreneli und Ruedi Meier gewann den Koni-Maag-Preis für das beste Resultat beim Feldschiessen. Ein Glanzresultat erzielte Röbi Kunz im Hauptdoppel des Saustichs mit sehr hohen 883 Punkten.

Den Freien Schiessverein erwartet bereits (Fron-) Arbeit für das Eidgenössische 2010. Nachdem die verschiedenen Ressortleiter des Organisationskomitees ernannt sind, kann mit den direkten Vorbereitungen begonnen werden. Zum Chef des Schiessplatzes Rupperswil ist Othmar Fischer gewählt worden. Er wähnte, dass er zur Lösung seiner Aufgaben auf die Unterstützung seiner Stammsektion angewiesen sei. Diese wird ihm der Freie Schiessverein als Mitglied des Trägervereins des Eidgenössischen 2010 sicherlich bieten und dafür Gewähr leisten. (RM)

Resultate der Jahresmeisterschaft und des Endschiessens
Jahresmeisterschaft:
1. Beat Liechti 14 Rangpunkte, 2. Ruedi Meier 16 P, 3. Georg Schanz 22 P, 4. Othmar Fischer 39 P, 5. Urs Dick 44 P, 6. René Mattenberger 47 P, 7. Marcel Müller 65 P, 8. Simon Fischer 70 P, 9. Hans Flückiger 71 P.
Berner-Iberg-Meisterschaft: 1. Beat Liechti 298 P, 2. Georg Schanz 290 P, 3. Ruedi Meier 287 P, 4. Robert Kunz 284 P, 5. Urs Dick 277 P, 6. Bernhard Barth 277 P, 7. Othmar Fischer 275 P, 8. Philipp Ritz 270 P.
Cup-Final: 1. Beat Liechti 92 P, 2. Urs Dick 82 P, Halbfinal: 3. Simon Fischer, 4. Ivan Bolliger (Jungschütze).
Junioren: 1. Philipp Ritz 91 P, 2. Ivan Bolliger 85 P, 3. Pascal Spano 84 P, 4. Daniel Marti 80 P, 5. Pascal Wunderlin 78 P, 6. Fabienne Fischer 70 P.
Frauenstich: 1. Monika Gehr 35 P, 2. Ursi Fischer 34 P, 3. Ursi Barth 33 P, 4. Irene Flückiger 33 P, 5. Fabienne Fischer 32 P, 6. Rita Schanz 29 P.
Glückstich: 1. Irene Flückiger 6 P Differenz, 2. Simon Fischer 28 P, 3. Jens Barth 40 P, 4. Monika Gehr 45 P, 5. René Müller 77 P, 6. Lukas von Niedernhäusern 104 P, 7. Robert Kunz 144 P, 8. Rita Schanz 151 P, 9. Ursi Fischer 196 P, 10. Urs Dick 205 P.
Saustich-Hauptdoppel: 1. Robert Kunz 883 P, 2. Georg Schanz 872 P, 3. Beat Liechti 864P, 4. Ruedi Meier 855 P, 5. Urs Dick 852 P.
Saustich+Nachdoppel: 1. Ruedi Meier 936 P, 2. Georg Schanz 918 P, 3. Robert Kunz 913 P, 4. Othmar Fischer 905 P, 5. Marcel Müller 893 P, 6. Urs Dick 881 P, 7. René Mattenberger 875 P, 8. Hans Flückiger 871 P, 9. Beat Liechti 864 P.

Legende Foto:
Die drei Gewinner: Beat Liechti (Mitte), Sieger der Meisterschaft und des Cups, beglückwünscht von den Veteranen Georg Schanz und Ruedi Meier.

Aktuelle Nachrichten