JCI Solothurn
Junge Wirtschaftsleute gingen Blut spenden

Sina Stadler
Merken
Drucken
Teilen

Statt auf einen Feierabend-Drink trafen sich am Donnerstag mutige Mitglieder der jungen Wirtschaftskammer Solothurn (JCI Solothurn) zum Blutspenden im Bürgerspital. Die meisten von ihnen gingen zum ersten Mal und es war eine leichte Nervosität zu spüren. Nach Fragebogen ausfüllen, Blutdruck messen und einer Besprechung mit dem Spitalpersonal fiel der Entscheid: Spenden tauglich oder nicht? Drei Teilnehmenden durften leider nicht, die anderen schon und wurden angezapft. Nach nur zehn Minuten war das Blut entnommen und danach hiess es für die Spenderinnen und Spender ruhen, essen, trinken und erholen. Knapp 1,5 Liter Blut wurden an diesem Abend von den jungen Wirtschaftsleuten gespendet. Sie finden Blut spenden eine gute Sache und ein paar möchten nun regelmässig gehen.