SLRG Altberg
Jugend-SM im Rettungsschwimmen

Anna Richi
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
13 Bilder
Gute Laune trotz Regen! Die Teams der Sektion Altberg beim Einzug der Sektionen!
Rettungsballwerfen Jastin de Guiseppe trifft ins Schwarze!
Transport der Puppe Dario Polizzi transportiert die Rettungspuppe, von den Kindern liebevoll "Willi" genannt.
Volle Konzentration Riccarda Polizzi zeigt vollen Körpereinsatz beim Rettungsball-Werfen.
Gruppenbild Wettkampf v.l.n.r: Emelie Kleiman, Dario und Riccarda Polizzi, Jastin de Guiseppe, Nina auf der Maur, Felix Scherer, Sara Barone und Livia Tiefenbacher
Ein reines Mädchenteam! Ab dem Jahrgang 2004 durfte man dieses Jahr starten! Unsere jungen Wettkämpferinnen nach ihrem ersten Einsatz!
Girlpower am Vorstart Sara Barone, Livia Tiefenbacher, Riccarda Polizzi und Emelie Kleiman
Startbereit auf Bahn 6 Die Jugendlichen von Altberg sammelten erste Erfahrungen bevor sie für die Erwachsenen starten im Herbst!
Überrachsungsgäste! Die Patrouille Suisse grüsste die WettkämpferInnen am Samstag-Nachmittag!
Endlich trocken! Wohlverdiente Pause im Vereins Pavillon.
Bahn 6 Riccarda Polizzi (blaues Badekleid) an der Rettungsleinenstaffel!
Rettungsballwerfen Sara Barone wartet auf das Startsignal zum Ballwerfen!

Bilder zum Leserbeitrag

Badekappen montiert und ab ins kalte Wasser: Zum ersten Mal seit neun Jahren vertrat die Jugend der Sektion Altberg das Limmattal an den Schweizermeisterschaften der SLRG. Dieses Jahr fand der Wettkampf ein Wochenende im luzernischen Emmen im Freibad statt. Die Sektion Altberg startete mit zwei Teams. In verschiedenen Stafetten mussten die Jugendlichen mit Teamwork ihr können im Rettungsschwimmen unter Beweis stellen: Rettungsball werfen, Puppen transportieren oder Hindernisschwimmen, alles war dabei! So konnte auch der anhaltende Regen nichts an der Motivation der SchwimmerInnen ändern. Dies wurde auch von den Überraschungsgästen honoriert: die Patrouille Suisse flog einige Runden über der Badi! Vor dem Abendessen gab der befreundete Schweizer Rugby-Nationalspieler Ivan Kraljevic eine Einführung in die traditionsreiche englische Sportart exklusiv für die Jugendlichen der Sektion Altberg. Danach warteten wohlverdiente Spaghetti Bolognese und ein feines Dessert. Zu den aufgelegten Hits von DJ Apple-T zeigten Schwimmer und Leiter ihr können auf der Tanzfläche! Neben interessanten Tanzeinlagen, gab es alkoholfreie Sommer-Drinks und die Einsicht, dass man auch als talentierter Rettungsschwimmer nicht von jedem Mädchen die Telefonnummer erhält. Der erste Wettkampftag hatte Spuren hinterlassen und um elf Uhr hatten sich alle Jugendlichen bereits in ihre Schlafsäcke zurückgezogen.

Der Sonntag startete mit noch mehr Regen und einem Start ohne Frühstück. Mit matschigen Füssen bestritten die Altbergler eine Disziplin nach der anderen. Auf den Tribünen standen extra angereiste Eltern mit gezückten Handys für Erinnerungsschnappschüsse. Am Nachmittag stand der Plauschwettkampf auf dem Programm: Die Jugendlichen mussten zusammen mit dem erfahrenen Jugendleiter Patrick Stamm kleine Seehunde vor dem Ertrinken retten und durch den Pool transportieren.

„Jetzt ist der Wettkampf schon vorbei!“, stellte Riccarda Polizzi traurig fest, als sie nach der letzten Länge aus dem Becken geklettert war. Mit dem Ende der Meisterschaften zeigte sich nun auch die Sonne zum ersten Mal.

Die Sektion Altberg gratuliert ihren Jugend-RettungsschwimmerInnen zu den hervorragenden Plätzen 26 und 33 an den Schweizermeisterschaften 2015!

www.slrg-altberg.ch