Damenriege
Jubiläumsreise der Damenriege Obermumpf

Viele Spiele und schöne Reise ins Wallis

Drucken
Teilen

Das aussergewöhnliche Wochenende der Damenriege Obermumpf begann bereits am Freitagabend. Zwölf Turnerinnen zeigten am Aerobic-Kreiscup in Möriken-Wildegg zum ersten Mal die neue Choreografie , bei der auch vier neue Aerobicturnerinnen mitwirkten. Das intensive Training wurde mit der Note 8.73 belohnt.

Am Samstagmorgen trafen sich siebzehn ahnungslose Turnerinnen, sowie die fünf Organisatorinnen im Milchhüsli. Nach einem kurzen Marsch zur Kürze, wurde die Schar mit einem Champagnerfrühstück gestärkt. Zurück im Dorf stand der Car mit seinem Chauffeur bereit, der die Gruppe nach Lützelflüh brachte. Dort wurden die Fricktalerinnen im „Platzgen" unterrichtet, eine Schweizer Sportart, bei der eine Metallscheibe in ein kreisförmiges Ziel aus Lehm geworfen werden muss.

Weiter ging es nach Leukerbad ins Wallis. Die Carfahrt war mit vielen unterhaltenden Spielen gespickt, wodurch sie kurzweilig wurde. Für das Einrichten in der Unterkunft blieb nicht viel Zeit, denn die Turnerinnen wurden bereits im „Bad Alpentherme" erwartet. Bei einer römisch-irischen Nacht mit Massagen, Sauna, Bad und einem gewaltigen Buffet, wurden die Mitgliederinnen verwöhnt. Nach einer kurzen, aber intensiven Nacht ging es am Sonntagmorgen wieder weiter, via Col du Pillon und Gstaad nach Thun, wo die Damen eine spannende Schnitzeljagd (Foxtrail) machten. Dann ging es schon wieder zurück nach Obermumpf ins Restaurant Engel, wo das ereignisreiche und unterhaltsame Wochenende seinen Ausklang fand. (mwe)