Jugendmusik Spreitenbach
Jubiläumskonzert 30 Jahre Jugendmusik Spreitenbach

Traditionelles Jahreskonzert in der Turnhalle Boostock

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Am 22. November fand das traditionelle Jahreskonzert der Jugendmusik Spreitenbach (JMS) in der Tunhalle Boostock in Spreitenbach statt. An diesem Konzert feierte die JMS ihr 30 Jahr Jubiläum und der Dirigent Marc Mehmann sein 15 Jahre Jubiläum bei der JMS.
Das Orchester eröffnete das Konzert mit der Nationalhymne, das zweite Stück King Size wurde zusammen mit dem Nachwuchsorchester bestritten. Begonnen wurde der Marsch in der Formation vor 15 Jahren als Marc Mehmann die JMS übernahm, die Bühne wurde nach und nach gefüllt bis das komplette Blas- und Nachwuchsorchester auf der Bühne stand. Im ersten Teil präsentierte die JMS Stücke aus den Jahren 1994-2004, darunter waren der bekannte Konzertmarsch „Aufwärts" von Ernst Lüthold, das Medley „Music from Braveheart" welches die bekannten Melodien aus dem gleichnamigen Film beinhaltete, das Stück „Frank Sinatra Hits" und zum Schluss „Fanfare of Wakakusa" welches bloss 38 Sekunden dauerte. Die Schlagzeuggruppe der Musikschule Spreitenbach präsentierte unter der Leitung von Franz Kneubühler ein Spektakel mit den Schlaginstrumenten, unter anderem Xylophon, Schlagzeug und Bongos.
Nach der Pause kam für viele die grosse Überraschung, die Jugendmusik Spreitenbach präsentierte ihre neue Uniform für welche das ganze Jahr über gesammelt wurde. Die beiden Moderatoren Conny Wigger und Martin Wenzel welche durch den gesamten Abend führten, präsentierten zusammen mit einigen Musikanten einen Lauf von der alten zur neuen Uniform. Die Uniform wurde von einer Uniformkommission unter der Leitung von Isabella Tiesnes entworfen. Diese Kommission koordinierte auch das Sammeln von Spenden, wo auch die Musikanten tatkräftig mithalfen. Leider konnten noch nicht alle Musikanten mit einer Uniform ausgestattet werden, deshalb ist die JMS immer noch auf Spenden angewiesen. Die Jugendmusik Spreitenbach bedankt sich bei allen Sponsoren für die grosszügige Unterstützung. Die neue Uniform beinhaltet wie bisher ein Beret und ein Chilet, zusätzlich gehört noch ein Veston dazu.
Nach der Präsentation wurde das Konzert, natürlich mit der neuen Uniform weitergeführt. Der zweite Teil beinhaltete einen Auszug aus der anspruchsvolleren Literatur von 2005- 2009 darunter waren „Overture to a new Age" von Jan de Haan das längste Stück des Abends, „Tanz der Vampire", wobei es sich um ein Medley aus dem gleichnamigen Film handelt und Portrait of the City von Philip Sparke, in welchem Sparke die Stadt London musikalisch in 3 Sätzen porträtiert hat. Zum Abschluss spielte das Orchester noch einen Satz aus dem Stück Ceremonial Suite von Ferrer Ferran, mit diesem Stück wird die JMS am diesjährigen Kantonalen Jugendmusiktag in Lupfig teilnehmen, welcher am 29. Mai 2010 statt findet.
Die Tambouren der Jugendmusik Spreitenbach, präsentierten unter anderem den „Wirbelmarsch" und den „Bäretanz" von Alex Haefeli. Beim letzten Stück „Chnebelimarsch" waren die Zuschauer vom Spektakel so begeistert, dass sie noch eine Zugabe spielen mussten.
Das Orchester beendete den langen Konzertabend mit Jungle Fantasy und traditionell mit dem Marsch „Frohes Fest"
Die nächsten Konzerte der Jugendmusik Spreitenbach sind das Nachwuchsorchester Konzert am 16. Januar im Kirchzentrum Hasel und das Frühlingskonzert des Blasorchesters am 21. März um 19 Uhr in der kath. Kirche in Spreitenbach. Weitere Informationen finden sie unter www.jugendmusikspreitenbach.ch. (wpa)