vitaswiss Sektion Brugg und Umgebung
Jahresausflug ins Ländle

Jolanda Vogel
Merken
Drucken
Teilen

Unser Ausflug ins "Ländle" gegann bei leicht bewölktem Himmel, aber es herrschte beste Stimmung im Reisecar, der mit 50 Personen voll besetzt war. Schon bald aber fing es an zu regnen und es regnete bis ins Zürcher Oberland, wo wir mit feinem Kaffee und Gipfeli erwartet wurden, die uns von unserer Kasserierin Elsbeth Frey spendiert wurden. Die laut Prospekt herrliche Aussicht auf den "Speer" und andere Berge präsentierte sich wolkenverhangen und grau in grau. Weiter ging es in strömenden Regen über den Ricken nach Wattwil, durchs Toggenburg hinauf nach Wildhaus.

Dank dem kundigen Chauffeur wussten wir immer, was es links und rechts zu sehen gäbe, wenn die Wolken nicht wären. Auch der Säntis verhüllte sich wetterentsprechend.

Weiter ging es den Berg hinunter, aber auch das Fürstentum Lichtenstein empfing uns nicht mit strahlendem Sonnenschein. Im Gegenteil, auf der Fahrt nach Malbun kamen wir in schönsten weissen Nebel! Dann aber wurden wir belohnt mit einem feinen Mittagessen. Es gab "Fondue Chinoise" und alle liessen es sich wohl schmecken. Zu einem Besuch der prächtigen Raubvögel kam es leider nicht, weil es immer noch regnete. Den Berg hinunter waren wieder die schönen Bergwiesen links und rechts im nassen Zustand zu bewundern. Doch dann "o Wunder" kamen wir aus dem Nebel heraus und das Tal präsentierte sich "trocken". Das gab allen die Möglichkeit, ohne Schirm in Vaduz zu bummeln und lädelen, sowie Sehenswürdigkeiten wie ds Landtagsdreieck, Regierungsgebäude, das Kunstmuseum usw. zu besichtigen. Danach traf man sich mehrheitlich in einem Café zu Kaffee und Kuche oder Glace. Die Rückfahrt erfolgte auf dem kürzeren Weg über Sargans, vorbei am Walensee, wo sich die Churfürsten fast wolkenfrei zeigten. Dank dem, dass der Verkehr auf der Autobahn flüssig war, kamen wir früher als geplant zurück zu den Einstiegsorten, wo sich alle herzlich bei Monika Huber bedankten, die Durchführung ihres ersten Jahresausfluges mit Bravour hinter sich gebracht hat. (rh)