Schwimmclub
Internationaler Basler Cup vom 6./7. Juni 2009

Der Schwimmclub Fricktal in Basel

Merken
Drucken
Teilen

Seit sechs Jahren fand in Basel das erste Mal wieder ein Internationaler Wettkampf statt. Die 21 Vereine aus dem In- und Ausland, darunter auch 34 SchwimmerInnen aus dem Fricktal, kämpften trotz viel Regen, Wind und kalten Temperaturen hart um gute Zeiten.

Schon am Samstag zeigten die Jüngeren, dass sie sich vom schlechten Wetter nicht beeinflussen lassen. Viele neue SchwimmerInnen vom SC Fricktal nahmen das erste Mal an einem Aussenwettkampf auf der 50m Bahn teil. Darunter auch Fabian Hafner, der sich sehr über seinen 1. Platz im 50m Freistil, den 2. Platz im 50m Rücken und den 3. Platz im 50m Brust freute. Bei den erfahreren Schwimmern zeigte sich der Wunsch nach guten Leistungen. Dominick Kodatschenko konnte gar bei all seinen sechs Starts eine Medaille in Empfang nehmen. Mit drei Gold-, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen durfte er mit sich zufrieden sein. Bei den Mädchen gehörte Vanessa Rebmann zu den erfolgreichsten Schwimmerinnen. Mit zwei Mal Gold im 50m/100m Rücken und zwei Mal Bronze im 50m/100m Freistil zeigte sie was in ihr steckt. Auch Elena Wiedmer war in Form und sicherte sich im 50m/100m Brust den 2. und 3. Rang. Fabio Ruf tat ihr fast gleich, allerdings im 50m Brust Silber und im 100m Delphin Bronze.

Die beiden 50m Freistil Staffeln rundeten den Samstag mit einer Gold von Fabio, Patrice Wunderlin, Victor Hanisch und Dominick sowie einer Bronze bei Vanessa, Elena, Bigna Schall und Eliane Willemsen ab. Die Übergabe der Medaillen durch Yannick Käser, dem amtierenden Schweizermeister im 200m Brust und ehemaligen Schwimmer des SC Fricktal war natürlich für alle ein besonderes Erlebnis.

Trotz der grossen Konkurrenz konnten die SchwimmerInnen auch am Sonntag immer wieder Zeiten schwimmen, die sie auf den Podest brachten. Vanesa Brankovic startete sieben Mal und durfte dabei 3 Gold- und 4 Silbermedaillen entgegennehmen. Pascal Hedinger erschwamm sich einmal Silber und fünf Mal Bronze. Cristian Brigante konnte in den drei Rückendisziplinen 50m/100m/200m einmal Gold und zwei Mal Silber entgegennehmen, dem gegenüber stand Nicolas Kodatschenko mit den 3 Brustdisziplinen 50m/100m/200m mit Gold-, Silber- und Bronzemedaille. Jonas Wunderlin vervollständigte das Bild im Brust mit einem 1. Platz über 200m und Silber über 100m.

Mit einem 2. Schlussrang in der Teamwertung vom Samstag, dem 4. Platz am Sonntag sowie 67 persönlichen Bestzeiten kehrten die SchwimmerInnen am Sonntag Abend mit vielen neuen Eindrücken zurück ins Fricktal.