Shinsei Kan Lenzburg
Ilija Letic von der Shinsei Kan Karateschule startet erfolgreich an der Karate-EM

Nadja Walti
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Download (1).jpg
Download (2).jpg
Download (3).jpg

Bilder zum Leserbeitrag

Mit einem 3. Platz in der Kategorie Kumite (Kampf) Elite Team und einem 4. Rang in der Kategorie Kumite Elite Einzel an der Europameisterschaft der WSKF (World Shotokan Karate Federation) vom 13. und 14.September 2014 in Moskau durfte Ilija Letic von der Shinsei Kan Karateschule aus Lenzburg sehr zurfieden sein.
Allgemein war das Niveau der Kämpfer sehr hoch. Allerdings gab es wie an jedem Turnier auch hier relativ grosse Unterschiede zwischen den einzelnen Kategorien. Die Spannweite von sehr starken bis eher schwachen Kategorien war somit ziemlich gross. Beinahe erdrückend war jedoch die Übermacht der mit Heimvorteil startenden Russen, neben ihrer grossen Anzahl an teilnehmenden Sportlern stellten sie auch einen Grossteil der Schiedsrichter. Diese Übermacht wurden auch noch dadurch angeheizt, dass die Stadionsprecher konstant nur Informationen in Russisch gaben.
Doch gegen all diese Widrigkeiten gab es nur eine Antwort, man musste als Team zusammenhalten und sich gegenseitig anfeuern. Am ersten Turniertag wollte das der Schweizer Delegation mit Ilija Letic noch nicht so richtig gelingen, man verlor sich ein wenig im Trubel des Wettkampfes. Dies wurde aber am Abend im Hotel mit dem Trainer Toni Romano reflektiert und ab dem zweiten Tag konnten die Sportler gelöst aufdrehen und durch das Band ihre Top-Leistungen abrufen, was zu einem Hauptteil der seriösen Vorbereitung der Kämpfer mit Toni Romano zu verdanken ist.
Die erfolgreiche Schweizer Delegation wurde bei ihrer Heimreise am Flughafen Zürich dann auch frenetisch von Familie und Fans empfangen. Die Shinsei Kan Karateschule möchte sich an dieser Stelle bei allen Wettkämpfern, Trainern und Fans für ihren tollen Einsatz herzlich bedanken. Weitere Infos und Bilder sind auf der Web-Page der Shinsei Kan Karateschule, www.shinseikan.ch, zu finden.