Unihockey Fricktal
Herrenteam steht kurz vor dem Gruppensieg

Andreas Lütold
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
DSC_0304.JPG Moutier unter Druck
DSC_0305.JPG Freistoss der Fricktaler
DSC_0383.JPG Überzahlsituation Fricktal

Bilder zum Leserbeitrag

UHC Fricktal Stein – UC Moutier 6:6 (4:3)

Am sechsten und somit zweitletzten Spieltag fand sich der Tabellenführer aus dem Fricktal in Frenkendorf ein um seinen Vorsprung weiter auszubauen. Nach einer guten Spielvorbereitung ging man zwar konzentriert in die Partie gegen den UC Moutier, musste aber schon nach wenigen Augenblicken den 0:1-Rückstand hinnehmen. In der Folge verlief die Partie stets kämpferisch betont, die Schiedsrichter entschieden jedoch souverän. Auf beiden Seiten wurde fair gespielt. Wie schon so oft in dieser Saison war es das schnelle Kombinationsspiel welches die Klasse des UHC Fricktal Stein aufzeigt. Defensiv wurden die Fricktaler von den Bernern bis zum Pausenpfiff noch zwei weitere Male eiskalt erwischt. Mit einer knappen 4:3-Führung im Rücken, wollten die Fricktaler in der zweiten Halbzeit dann den Sack schliessen. Als der Favorit vier Minuten vor Spielende das vermeintliche 6:4-Siegestor erzielte, war ein defensives Umdenken in der Hintermannschaft gefragt. Diese wurden in der Praxis eines Besseren belehrt und liess sich zum 6:5 auskontern. In Überzahl spielend gelang dem UC Moutier eine Minute vor Schluss noch der Ausgleich zum Endresultat von 6:6. Mit diesem einen Punkt waren beide Teams gut bedient. Die Fricktaler erzielten ihre Tore durch Effizienz und tollen Kombinationen. Moutier auf der anderen Seite zeigte Kampfgeist bis zum Schluss.

UHC Fricktal Stein – Squirrels Ettingen 6:2 (4:2)

Der zweite Gegner an diesem Sonntagnachmittag waren die Squirrels aus Ettingen. Das Hinspiel konnte der UHC Fricktal Stein noch mit 5:4 für sich entscheiden. Die Baselbieter stellten eine erfahrene Mannschaft die teilweise mit taktisch klugen Spielzügen zu brillieren wusste und so ihre gegnerische Mannschaft auf Trab hielt. Das Spielgeschehen gehörte hingegen meist den Fricktalern. Sie nahmen die Partie von Anfang an in die Hand und waren den Squirrels überlegen. Mit einem Sieg hätte man vier Punkte Vorsprung auf den direkten Verfolger, den UHC Riehen. Zur Pause führte der UHC Fricktal Stein, unter anderem dank Toren der an diesem Spieltag ganz stark auftretenden Flügelspieler Pascal Koch und Andreas Lütold, mit 4:2. Da man eine weitere knappe Angelegenheit auf jeden Fall vermeiden wollte, bauten die Fricktaler in der Folge kaum ab, suchten stets den Treffer und konnten auf diese Weise auf 6:2 davonziehen. Dieses Resultat entsprach dann auch dem Endstand.

In dieser Gruppe wird nur noch ein Spieltag ausgetragen. Da der UHC Fricktal Stein mit vier Punkten Vorsprung auf den direkten Verfolger und einem weitaus besseren Torverhältnis dasteht, dürfte ihm der erste Platz in der Tabelle kaum mehr zu nehmen sein.

Aktuelle Nachrichten