Verband Aargauischer Schützenveteranen
GV des Verbandes Aargauischer Schützenveteranen

Neues Ehrenmitglied ernannt

Merken
Drucken
Teilen

Teilnehmerzuwachs bei der Schweizerischen Veteranen-Einzelmeisterschaft SVEM. Ernennung von Eduard Decurtins, Döttingen, zum Ehrenmitglied und Wahl von Hanspeter Stocker zum neuen Revisor.

(ed) In der geschmückten Turnhalle von Ehrendingen fanden sich am 26. Februar 2011 knapp 220 Veteraninnen, Veteranen und Gäste aus Politik und Militär zur 94. Generalversammlung des Verbandes Aargauischer Schützenveteranen ein. Unter der Leitung der SG Ehrendingen-Ennetbaden mit ihrem Präsidenten Michael Kappeler und mit der Hilfe von Mitgliedern der SG Unterehrendingen wurde diese Versammlung gut organisiert. Mit rassigen Klängen unterhielt die Musikgesellschaft Ehrendingen unter der Leitung von Hans Nigg die Schützinnen und Schützen sowie die Gäste vor der Generalversammlung.

Begrüssung
Präsident Willi Blaser eröffnete die Versammlung pünktlich um 14:00 Uhr. In seinen Begrüssungsworten erwähnte er rückblickend nochmals die Abstimmung vom vergangenen 13. Februar. Mit grosser Erleichterung habe man von der Ablehnung der Waffeninitiative Kenntnis genommen. Zugleich forderte er die Versammlungs-teilnehmer auf, am kommenden Feldschiessen mit einer Mehrbeteiligung zu glänzen. Einen besonderen Willkommensgruss richtete der Präsident an Hans Ulrich Zimmermann, Ehrenpräsident, Frau Grossrats-Präsidentin Patricia Schreiber-Rebmann und Frau Ständerätin Christine Egerszegi. Als Vertreter des Militärs waren anwesend: Oberst Martin Widmer, Abt. Militär und Bevölkerungsschutz, und Oberstlt Adrian Boller, Eidg. Schiessoffizier. Den Zentralvorstand VSSV vertrat Peter Anderegg.

Im vergangenen Jahr hatte man von 53 Veteraninnen und Veteranen für immer Abschied nehmen müssen. Die Versammlung gedachte der verstorbenen Kameradinnen und Kameraden, während die Musikgesellschaft Ehrendingen die Gedenkminute stimmungsvoll umrahmte.

Nach der Begrüssung der Anwesenden stellte Gemeindeammann Renato Sinelli die

Gemeinde Ehrendingen vor. Der Vertreter des Zentralvorstandes VSSV, Peter Anderegg, und Oberst Martin Widmer, Abt. Militär und Bevölkerungsschutz, überbrachten Grüsse und gute Wünsche an die Versammlung. Beide zeigten sich über die Ablehnung der Waffeninitiative erfreut und bedankten sich für den Einsatz jedes Einzelnen und für die grosse Stimmbeteiligung.

Mit grosser Aufmerksamkeit folgten die Versammlungsteilnehmer den Ausführungen der Grossrats-Präsidentin Frau Patricia Schreiber-Rebmann. Sie stellte den Schützen ein gutes Zeugnis aus. 2010 sei für alle Schützinnen und Schützen ein Volltreffer gewesen. An verschiedenen Schiessanlässen habe sie als Gast teilnehmen können. Der Schiesssport habe bei ihr einen grossen Eindruck hinterlassen. Gezieltes Schiessen brauche Ausdauer, Nervenstärke und Konzentrationsfähigkeit. Bei ihrem Besuch am Eidgenössischen Schützenfest habe sie gestaunt, wie man sich trotz des Lärms und trotz der vielen Zuschauer und Medienleute noch auf die korrekte Schussabgabe konzentrieren konnte. Das sei ihrer Meinung nach eine Kunst. Diese Fähigkeiten, abschalten zu können und ein Ziel vor Augen zu haben, zeichne den Schützen aus.

Ergänzungswahlen

Nachdem der Revisor Wilfried Rüegger, Zofingen, seinen Rücktritt bekanntgegeben hatte, musste ein Ersatz bestimmt werden. In der Person von Hanspeter Stocker, Erlinsbach, konnte ein würdiger Nachfolger gefunden werden. Er wurde mit grossem Applaus gewählt.

Eduard Decurtins, Aktuar und Pressechef, Döttingen, hatte auf diese GV ebenfalls seinen Rücktritt erklärt. Er war 2007 in den Vorstand gewählt worden. Der Vorstand schlug der Versammlung vor, ihn in Anerkennung seiner grossen und zuverlässigen Verdienste zum Ehrenmitglied des Verbandes zu ernennen. Die Versammlung folgte dem Antrag mit grossem Applaus und ernannte ihn zum Ehrenmitglied.

Jahrgang 1931 geehrt

In den Kreis der Ehrenveteranen wurden 42 Ehrenveteranen feierlich aufgenommen, nämlich:

Baumgartner Ernst, Untersiggenthal; Bieri Ernst, Kölliken; Birchmeier Alois, Endingen; Bitterli Hans, Sisseln; Bolliger Kurt, Schmiedrued-Walde; Bühler Oskar, Dietikon; Bürgi Edmond, Oberlunkhofen; Fischer Paul, Oberrüti; Furrer Josef, Kölliken; Furter Urs, Staufen; Grädel Willi, Zofingen; Humbel Valentin, Birmenstorf; Jeggli August-Emil, Lengnau; Kalt Albert, Leibstadt; Keller Fritz, Villigen; Kloter Othmar, Untersiggenthal; Köchli Josef, Buttwil; Krähenbühl Alfred, Zurzach; Krebs Gottfried, Muhen; Merz Edi, Meisterschwanden; Meyer Ernst, Untersiggenthal; Müller Hannes, Zufikon; Müller Louis, Möhlin; Müller Oskar, Lengnau; Müller Otto, Zofingen; Rebsamen Rolf, Laufenburg; Reinhard Fritz, Meisterschwanden; Reusser Erika, Riehen; Richner Rosa, Schwaderloch; Sandmeier Emil, Fahrwangen; Schlienger Kurt, Hellikon; Schmidli Bruno, Buchs; Schneider Jakob, Mülligen; Schumacher Franz, Möhlin; Sempach Franz, Hilfikon; Siegrist Fritz, Aarau; Siegrist Kurt, Sulz; Wälti Edgar, Zofingen; Wiedmer Fritz, Aarburg; Zimmerli Albert, Reinach;

Zimmermann Hans Ulrich, Niederwil; Zumsteg Franz, Etzgen.

Die neu ernannten Ehrenveteranen wurden mit der Ehrenurkunde und dem Goldzweig ausgezeichnet.

Alle statutarischen Geschäfte genehmigt

Die Behandlung der statutarischen Geschäfte gab zu keinen Diskussionen Anlass.

Die Berichte nahmen die Veteranen zur Kenntnis und die Jahresrechnung mit einem kleinen Verlust wurde gutgeheissen. In Anbetracht des guten finanziellen Abschlusses der Rechnung 2010 wird der VASV die Nachwuchsförderung im Aargau und den JU+VE-Final von Thun mit namhaften Beträgen unterstützen. Der Jahresbeitrag wurde bei mindestens Fr. 20.-- belassen.

Die erste Veteranen-Feldmeisterschafts-Auszeichnung konnten 10 Schützen entgegennehmen. Die zweite Veteranen-Feldmeisterschaftsmedaille wurden an 11 Schützen abgegeben.

Höhepunkt der GV war wieder einmal mehr die Abgabe der Auszeichnungen an die Sieger des kantonalen Jahresschiessens, das 2010 in der RSA „Ebne" in Obersiggenthal durchgeführt worden war.

Höchstresultate Einzelkonkurrenz

Gewehre 300m: Kat. A: Rutschman Ernst, 1933, Bünzen, 97 Punkte

Kat. D1: Gsell Martin, 1933, Remetschwil, 96 Punkte

Kat. D2: Röschli Alfred, 1933, Widen, 97 Punkte

Pistolen 50m: Urech Hans Peter, 1950, Villmergen, 95 Punkte

Pistolen 25m: Müller Bruno, 1942, Brittnau, 98 Punkte

Kombinationnssieger Gewehr und Pistole: Bolliger Beat, 1946, Klingnau, 182 Punkte.

Ältester Teilnehmer war Sozzi Dino, 1921, Wettingen.

An der Schweizerischen Veteranen-Einzelmeisterschaft SVEM beteiligten sich 545 Veteraninnen und Veteranen. Oberstes Ziel wäre es, in diesem Jahr die 600er- Grenze zu überschreiten.

Verschiedenes

Das nächste kantonale Jahresschiessen ist auf Samstag, den 3. September 2011 (GSA „Röti" in Möhlin) festgelegt. Der traditionelle Jassnachmittag wird am Freitag, 21. Januar 2012, durchgeführt.

Schluss der Versammlung

Der Präsident Willi Blaser dankte allen Veteraninnen und Veteranen für ihr zahlreiches Erscheinen. Er schloss die Versammlung mit den besten Wünschen an alle für die kommende Schiesssaison und für ein gesundheitliches Wohlergehen. Anschliessend wurden die Versammlungsteilnehmer zur traditionellen Bratwurst mit Bauernbrot und Zwiebelsauce eingeladen.