Obst- und Gartenbauverein
GV des Obst- und Gartenbauvereins Brugg-Windisch

Referat von Peter Laubacher

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Im Gasthof Sonne in Windisch begrüsste der Präsident Heinz Schwarz erfreulich viele Mitglieder zur 66. Generalversammlung. Im Jahresbericht erinnert er uns an viel Inte-ressantes: Die Obstbaum-Schnittkurse, den naturnahen Gartenbaukurs mit Kindern, die Führung durch den Produktionsbetrieb der Max Schwarz AG in Villigen, den obligaten Maibummel zur Waldhütte Rüfenach, den Besuch des Staudengartens von Frau Brigitte Brunner in Gebenstorf, den Abendspaziergang im Laubfroschareal Au Brugg mit Herrn Andreas Beck, Experte für Fledermäuse und Biber, die Führung durch den Sortengarten der Bözbergbaumschule mit den Herren Heiner Keller und Thomas Winterhofen, den Besuch im Heimatmuseum Schinznach Dorf mit Führung von Herrn Emil Hartmann durch die Fossilien-Sonderausstellung, das Referat von Herrn Peter Laubacher von der Firma Hauert AG „massvolle Düngung". Das Protokoll und die Jahresrechnung wurden einstimmig gutgeheissen. Jetzt musste noch ein Rechnungsrevisor bestätigt werden. Herr André Reichenauer wurde einstimmig wiedergewählt. Die Delegiertenversammlung des Verbandes deutschschweizerischer Gartenbauvereine fand im Juni in Sissach statt. Das Jahresprogramm 2011 bietet folgende Anlässe an: Obstbaum-Schnittkurs, Rosenschnittkurs in Dottikon, Rundwanderung auf der Bürersteig zum Thema Frühlingsblumen, naturkundlicher Spaziergang durch den Bruggerwald als Maibummel zur Waldhütte Rüfenach, Besuch des Bonsai-Gartens von Herrn Pius Notter in Boswil, Führung von Herrn Gregor Tomasi durch den Bahnpark Brugg mit seinen alten Lokomotiven, Kurs Staudenpflege in der Gartenbauschule Niederlenz, Besichtigung der Mosti Veltheim. Dann wurde erwähnt, die als Tischdekoration dienenden Primeli mit nach Hause zu nehmen. Im gemütlichen Teil konnten wir uns an den Dias von Heinz Schwarz über die Schönheiten Islands erfreuen.(hzm)