Natur- und Vogelschutzverein Kölliken
GV des Natur- und Vogelschutzverein Kölliken

Adrian Lüthi
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Die diesjährige Generalversammlung des Natur- und Vogelschutzverein Kölliken stand einerseits im Zeichen des Abschieds und Rückblicks, andererseits einiger arbeits- und kostenintensiver, aber auch richtungsweisender Projekte.

Mit einer Schweigeminute gedachten die Vereinsmitglieder dem kürzlich verstorbenen langjährigen Aktivmitglied, Walter Frey. Bei den ausführlichen Jahresberichten wurde Rückschau auf das vergangene Jahr gehalten.

Arbeitsintensiv wird sich das Ersetzen des Waldhaus-Cheminées gestalten, ebenso die Organisation des Regionalhocks mit den benachbarten Naturschutz-Vereinen im kom-menden November. Mit einigen Widerwärtigkeiten und Verzögerungen hatten wir bei der Sanierung des Holzplatzes "Zinggen" zu kämpfen: die Instandstellung ist aber für den NVVK wichtig, denn nur damit können die 5 Raststätten immer mit genügend Holz versorgt werden. Seit dem behördlichen Entscheid, die "Chuzewart"-Hütte bis Ende Jahr zu entfernen, (siehe Bild) sind die beiden Rastwarte nicht untätig geblieben: ihre Petition zum Erhalt der Hütte unterschrieben über 500 Personen.

Zum Schluss der Versammlung bedankte sich Präsident Tristan Huber für das im letzten Jahr Geleistete und zeigte sich zuversichtlich, anstehende Probleme gemeinsam anzu-packen und zu lösen.

Adrian Lüthi