Funktionelle Gymnastik
GV der vitaswiss Sektion Brugg und Umgebung

89. Generalversammlung

Drucken
Teilen

Die 89. GV fand wieder im Begegnungszentrum Königsfelden statt,Präsidentin Hanni Siegrist konnte 81 anwesende Mitglieder begrüssen. Im Jahresbericht verlas die Präsidentin die aktuellen Zahlen des Mitgliederbestandes. Unsere Mitgliederzahl hat sich erfreulicherweise nicht mehr so stark reduziert wie in den Vorjahren. Die 14 Austritte wurden durch 11 Neu-Anmeldungen ersetzt und damit ist die Zahl der aktiven TeilnehmerInnen gleich geblieben. Alle Gymnastikstunden wurden jeweils von ca. 15 - 20 Personen besucht und das wöchentlich an 9 Standorten. Der Dank hierfür gebührt natürlich den Gymnastikleiterinnen mit ihren abwechslungsreichen Programmen. Zur Unterstützung des Leiterinnenteams wurde Kathrin Sennhauser gewonnen und nachdem Karin Höhener im Dezember ihre Kündigung eingereicht hat, ging der Vorstand wieder auf die Suche und hat in Silvia Schmid einen Ersatz gefunden. Leider haben sich K. Höhener und S. Schmid für die GV entschuldigt.

Auf Verbandsebene wurde an der DV im Mai aufgrund unseres Antrages in die Statuten aufgenommen, dass die Einführung des Qualitop-Standards nicht obligatorisch ist. Wir in Brugg sind überzeugt, dass die Qualitop-Zertifizierung sich in unserer Sektion nicht lohnt, weil der Mehraufwand an Arbeit und Gebühren viel zu gross ist.

An der Regionalversammlung im Herbst wurden wir orientiert, dass der vitaswiss-Verband, der Kneippverein und der Coué-Verein ihre Vereinszeitschriften zusammen produzieren lassen. Zum Teil werden die gleichen Artikel erscheinen. Die Aktivitäten der jeweiligen Vereine sind gesamthaft erfasst und können mit den zugeordneten Symbolen in Veranstaltungsteil vom "bisch zwäg" gelesen werden. Mit einem grossen Applaus wurde der Jahresbericht der Präsidentin verdankt.

Im Beitrag der Gymnastikleiterinnen erklärten und demonstrierten Barbara Herter und Kathrin Sennhauser die Handreflexzonen. Mit grosser Aufmerksamkeit wurde der Vortrag verfolgt, wie man einfach, aber wirksam - sofern regelmässig - die inneren Organe ansprechen kann.

Mit der Jahresrechnung konnte die Kassiererin Elsbeth Frei tatsächlich ein kleines Plus verkünden. Sie hat die Finanzen im Griff und so wurde sie mit Applaus verdankt wie auch durch den Revisionsbericht entlastet. Das Budget für 2010 wurde ohne Gegenstimme genehmigt.

Das Jahresprogramm 2010/2011 wurde von Josiane Zubler detailliert vorgetragen. Es verspricht wiederum interessante Ausflüge, besonders der Besuch bei "Camille Bloch" verspricht einiges. Eine baldige Anmeldung ist empfehlenswert. Die Wanderungen "am Dienstag" sind bereits von den Wanderleiterinnen terminiert und werden im "bisch zwäg" und in der Tagespresse (AZ) detailliert angekündigt. Zum Abschluss verkündete die Präsidentin dann, dass unsere Sektion unter der Leitung von Annerösli Brünisholz einen AQUAFIT - Schnupperkurs zum Kennenlernen durchführt. Bei den Gymnastikleiterinnen sind Anmeldeformulare erhältlich. Die Anmeldungen nimmt Renate Hubeli entgegen.

Die Präsidentin schloss den offiziellen Teil der GV mit einem herzlichen Dank an alle Anwesenden. Mit einem Imbiss in der Cafeteria des Begegnungszentrums klang der Abend aus. (rh)