Musikgesellschaft Etziken
GV der Musikgesellschaft Etziken - Offensive für die Nachwuchsförderung

Barbara Kaufmann
Merken
Drucken
Teilen

Das Durchschnittsalter ist auf rund 45 Jahre angestiegen, die Anzahl der Aktivmitglieder auf 28 gesunken. Dies gab der Musikgesellschaft Etziken Anlass, sich an ihrer 135. Generalversammlung Gedanken über ihre Zukunft zu machen. Der Präsident Stefan Berger durfte am 10. März 2017 im wiedereröffneten Restaurant zum Schütz in Etziken 34 Personen begrüssen. Zuerst wurde zurückgeschaut auf ein abwechslungsreiches Vereinsjahr mit insgesamt 84 Zusammenkünften. Eckpfeiler waren dabei die Jahreskonzerte im Januar, der Bezirksmusiktag in Recherswil im Mai, wo Stefan Guldimann für 35 Aktivjahre zum eidgenössischen Veteran geehrt wurde, das Kirchenkonzert im September sowie der Lottomatch im Oktober. Weitere wichtige Auftritte waren die Begleitung der Fahnenweihe des Turnvereins Etziken, das
Openair-Konzert bei der MG Recherswil, welches wetterbedingt drinnen stattfand, sowie die Umrahmung der Siegerehrungen am Hornusserfest in Winistorf an vier Abenden im August. Neben weiteren Ständchen fanden auch diverse vereinsinterne Anlässe statt, so das Ski- und Badeweekend in Leukerbad, der Sommerschlusshöck im Waldhaus Etziken, welcher durch sieben Mitglieder offeriert wurde, welche in diesem Jahr runde Geburtstage feiern konnten, eine zweitägige Vereinsreise zu unserem Partnerverein nach Niedergampel sowie das erstmals durchgeführte Chlausenlotto.

Da an der diesjährigen Generalversammlung weder Mutationen noch Neuwahlen vorzunehmen waren, kam man schnell zum Traktandum, welches sich mit der Zukunft des Vereins befasst. Im vergangenen Jahr war unter den Mitgliedern eine Umfrage unter dem Titel „MGE Vision 2025“ durchgeführt worden, aus welcher hauptsächlich hervorgegangen war, dass die Stimmung im Verein erfreulicherweise durchwegs positiv ist, dass man sich aber Gedanken um die Zukunft machen muss. Seid die Ausbildung der Jungmusikantinnen und -musikanten nicht mehr durch die MGE selber, sondern ausschliesslich durch die Musikschule erfolgt, musste man zur Kenntnis nehmen, dass der Verein kaum mehr Nachwuchs erhält. Die Musikkommission und der Vorstand haben dies zum Anlass genommen, ein umfangreiches Projekt auszuarbeiten, in welches auch der Schulleiter der Regionalschule äusseres Wasseramt (rsaw) miteinbezogen wurde, um diesem Problem offensiv entgegenzutreten. So wurde der GV beantragt, einen namhaften Geldbetrag zur Verfügung zu stellen, mit welchem der Unterricht für Blasinstrumente an der Musikschule subventioniert werden soll. Dabei ist hauptsächlich vorgesehen, dass die MGE einen Anteil am Elternbeitrag übernimmt und Instrumente weitgehend unentgeltlich zur Verfügung stellt. Weiter soll neben dem Einzelunterricht (welcher die Eltern zurzeit Fr. 600.- für 25 Minuten kostet) auch entsprechend längerer Gruppenunterricht angeboten werden und es soll neben dem Schlagzeugunterricht auch klassische Perkussion erlernt werden können, wozu die MGE ihr Probelokal mit den entsprechenden Instrumenten zur Verfügung stellt. Letztlich wird unter der Leitung der MGE ein Ensemble geführt, um das Zusammenspiel zu fördern. Das gesamte Projekt und der entsprechende Kredit wurden vom Verein positiv aufgenommen und einstimmig bewilligt. Nun sind wir gespannt, ob das Projekt Früchte tragen wird.

Die Musikgesellschaft freut sich immer über neue Mitglieder. Haben Sie Interesse, bei uns mitzuspielen, dann informieren Sie sich auf unserer neu gestalteten Homepage www.mgetziken.ch und melden sich direkt beim Präsidenten Stefan Berger oder bei einem unserer Mitglieder. Sie können auch jederzeit unverbindlich eine Probe bei uns besuchen. Ordentliche Proben finden jeweils am Freitag von 20:15 bis 22:00 Uhr in unserem Probelokal im obersten Stock der Mehrzweckhalle in Etziken statt.