GV der Männerriege STV Würenlos

Verhandlungen für Zusammenarbeit mit dem TSV gehen weiter

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Präsident Theo Möckel begrüsst die anwesenden Mitglieder zur 58. ordentlichen GV. Namentlich begrüsst er die 3 anwesenden Ehrenmitglieder. Als Tagespräsident wird Georg Waldvogel und als Stimmenzähler Edwin Moser gewählt. Unter Mutationen gedachte die Versammlung in einer Schweigeminute an unser in diesem Jahr verstorbenen Ehrenmitglied Johann Meier. Als neue Aktivmitglieder konnten Ueli Zingg und Turi Eiholzer in die Riege aufgenommen werden. Die beiden Jahresberichte des Präsidenten und des Oberturners Paul Mathys wurden einstimmig genehmigt. Die Jahresrechnung geführt und erläutert durch Kassier Fredi Markwalder ergab einen Überschuss von 2350.- Fr. Die Rechnung wurde von den Revisoren Renè Binder und Peter Villiger geprüft und der Versammlung zur Annahme empfohlen. Diese wurde einstimmig angenommen. Das Budget 2011 wurde trotz einem Fehlbetrag genehmigt. Bei den Auszeichnungen und Ehrungen konnte Paul Mathys folgende Auszeichnungen vornehmen: Bei der Kegelmeisterschaft konnte etwas überraschend Hans Hug den 1. Rang belegen. (Auch ein „Blinder" legt mal einen Kegel) Beim Turnstundenbesuch schwang Dietmar Kirsch obenaus. Den von Paul Mathys neu gespendeten Wanderpokal für die Jahresmeisterschaft durfte für 1 Jahr Hans Hug entgegennehmen. Eine Ehrung nahm Paul Mathys noch vor für ein Mitglied vor das schon lange in der Riege mitturnt aber vor allem seit 12 Jahren unsere Kasse führt, also kann das nur Fredi Markwalder sein. Paul schlägt deshalb der Versammlung vor Fredi zum Freimitglied zu erklären. Dies wird mit Applaus bestätigt. Beim Jahresprogramm gab es unter dem mitmachen am Kantonalturnfest eine kurze Diskussion unter den „Mitmachern" und den „Nichtmitmachern" die aber geklärt werden konnte. (PS des Schreibenden: Dieses Problem könnte eventuell bei einem Zusammengehen mit dem TSV gelöst werden.) Siehe auch nachfolgend)) Unter Verschiedenes orientierte Paul Mathys als Mitglied der Verhandlungsmannschaft zur Fusion bzwh. Zusammenarbeit mit dem TSV über das weitere Vorgehen. Er legte der Versammlung einen Antrag vor, ob die Verhandlungen mit dem TSV weitergeführt werden sollen oder gestoppt werden. Die GV entschied mit nur 3 Enthaltungen ganz klar, dass die Verhandlungen weitergeführt werden sollen. Am Schluss der GV teilt Theo Möckel mit, dass die Männerriege die nächste GV im Gmeindschäller organisiert für das gemeinsame Essen und Zusammensein mit der Damen/Frauen/Aktivriege. Er dankt allen für die Teilnahme an der GV und wünscht uns frohe Festtage und ein gutes neues Jahr. HH