Samariterverein
Gut besuchter Samariter Zmorge

Rosmarie Schellenberg
Merken
Drucken
Teilen
4 Bilder
ein Teil des aufgestellten Küchenteam
geschnitzte Schwäne dekorieren die Fleischplatten
Rösti und Spiegeleier werden zubereitet

Für einmal kümmerten sich die Mitglieder des Samariterverein Endingen nicht um blutende Wunden, verstauchte Knöchel oder schmerzende Verbrennungen sondern um das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste an ihrem Samariter-Zmorge.

Bereits am frühen Morgen starteten die Samariter mit den Vorbereitungen. Das Küchenmaterial und die Lebensmittel der Metzgerei Werder, vom Volg und der Bäckerei Alt wurden aufgestellt, beziehungsweise verarbeitet und pünktlich um 9.00 Uhr konnten sich die ersten Besucher am reichhaltigen Buffet bedienen. An dieser Stelle auch ein Dankeschön an Hampi Keller, der uns jeweils die wunderschönen Schwäne aus Äpfeln schnitzt, damit wir unsere Fleischplatten dekorieren können. Die Kleineren nutzten die für sie eingerichtete Spiel- und Leseecke, während die Grösseren gemütlich plaudernd am Zmorge verweilten. Wer Lust hatte konnte sein Glück versuchen und an einem Wettbewerb teilnehmen. Es galt die Anzahl der sich in einem Glas befindenden einzelnen Teile aus der Postendienstkiste zu erraten. Die beiden Gewinner Saskia Spuler und Laura Indri erhalten je einen Zmorge-Gutschein für zwei Personen.