Sportvereine
Gruppensieg der Junioren A des SVL White Horse

Nadja Ritter
Merken
Drucken
Teilen

Lengnau (vm) - Die Ausgangslage vor der letzten Meisterschaftsrunde vom 20. März 2016 in Baden war klar. Lengnau belegte hinter Floorball Albis den zweiten Platz (mit einem Punkt weniger), hatte aufgrund der anstehenden Direktbegegnung jedoch den Gruppensieg noch in den eigenen Händen.

Wie schon beim ersten Duell der Saison, welches mit einem Unentschieden endete, agierten die beiden Teams auf Augenhöhe. Nach einer offen geführten Partie zeigte die Anzeigetafel auch in dieser Begegnung einen ausgeglichenen Spielstand an und die Lengnauer nahmen etwas Tempo aus dem Spiel. Aufgrund der Niederlage von Albis im ersten Spiel reichte den Surbtalern ein Unentschieden und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, im zweiten Spiel des Tages mit einem Sieg gegen Waltenschwil den Gruppensieg zu holen.

Der Start in die Partie gegen Waltenschwil verlief jedoch harzig und die Lengnauer waren in der zweiten Halbzeit gefordert. Dort wurden sie jedoch ihrer Favoritenrolle gerecht und schraubten das Score kontinuierlich in die Höhe. Mit teils sehenswerten Kombinationen erzielten sie in der zweiten Halbzeit sieben Tore zum verdienten Schlussstand von 9-4.

Somit qualifizieren sich die Junioren A des SVL White Horse Lengnau bereits zum vierten Mal in Serie für die Endrunde der besten Junioren-Teams dieser Alterskategorie. An der Endrunde treten die sechs besten Mannschaften der Region Ost an, um den Titel unter sich auszumachen. Sie findet am Wochenende vom 9./10. April statt. Genauere Infos werden auf www.svl-lengnau.ch bekanntgegeben.