Aikido Dojo Bunbu-Ichi
Grosser Aikido Stage mit Michel Erb in Aarau

Christian Egger
Merken
Drucken
Teilen
3 Bilder
Schwertkampf „Volkmar Blaha und Henriette Müller üben voll konzentriert eine der anspruchsvollen Schwert-Katas.“
Gruppenfoto „Viele zufriedene Gesichter nach dem anstrengenden aber sehr bereichernden Aikido Training. (Oder war es die Vorfreude auf den bevorstehenden Spaghetti-Plausch?)“

Am Samstag fand im Bewegungszentrum Movi-Menti in Aarau ein grosser Aikido Stage statt. Alle Trainings wurden von Michel Erb, Träger des 6. Dan und einer der wenigen Aikido Profis in der Schweiz, geleitet. Unter seiner sachkundigen Leitung haben 45 jugendliche und erwachsene Teilnehmer aus der halben Deutschschweiz und sogar dem Tessin einen Tag lang intensiv trainiert. Viele davon sind selber Schwarzgurtträger und praktizieren Aikido auf hohem Niveau, sodass man an dem Stage enorm profitieren konnte.

Michel legte in seinen Trainings den Fokus auf die Verbindungen zwischen den waffenlosen Selbstverteidigungstechniken des Aikido und dem Schwertkampf: alle Handtechniken können nämlich mit kleinen Anpassungen auch mit dem Schwert ausgeführt werden und umgekehrt. Diese Verbindungen erschliessen sich jedoch nicht auf den ersten Blick, sondern sind nur für das kundige Auge sichtbar. Dank den enorm präzisen Bewegungen und sehr aufschlussreichen Ausführungen von Michel wurden die Zusammenhänge aber auch für Anfänger gut erkennbar. Das ganze anschliessend selber wie vorgezeigt auszuführen war dann aber bereits wieder eine ganz andere Geschichte.....

Das Training fand nicht nur im Drachensaal, dem eigentlichen Dojo innerhalb des Movi-Menti, statt, sondern es konnte auch noch der Pfauensaal genutzt werden: auf diese Weise standen knapp 300 Quadratmeter Fläche für das Training zur Verfügung. So blieb trotz der grossen Anzahl Trainierender genügend Platz für jeden für ein intensives und bereicherndes Training. Selbstverständlich wurde auch für das leibliche Wohl der Teilnehmenden gesorgt: die Mitglieder des Aikido Dojo Bunbu-Ichi haben dafür extra einen Spaghetti Plausch organisiert. Dank der grossen Mithilfe unserer Mitglieder und der guten Vorbereitung konnten alle Stage Teilnehmer mit einem feinen Zmittag, inklusive Salat und leckeren Desserts, verköstigt werden. Sowohl nach den Trainings als auch nach dem Mittagessen sah man viele zufriedene Gesichter.

Aikido ist eine Japanische Kampfkunst, welche Mitte des letzten Jahrhunderts aus verschiedenen Vorläufern entwickelt wurde. Aikido Bewegungen suchen nie die direkte Konfrontation, sondern nehmen die Energie des Angreifers auf und leiten sie um. Wenn ein Gegner zuschlagen will versucht man nicht, diesen Schlag zu verhindern oder zu blockieren und man antwortet nicht mit noch mehr Gegengewalt. Im Gegenteil: wenn der Gegner zuschlagen will, dann lässt man ihn schlagen und schützt sich selber stattdessen durch geschickte Ausweichbewegungen, die die Kraft des Gegners ins Leere laufen lassen und ihn selber aus dem Gleichgewicht bringen. Wer Aikido selber nicht kennt hat auf den ersten Blick den Eindruck, es sehe aus wie ein Tanz. Wer sich hingegen selber auf die Matten wagt erfährt schnell, wie unglaublich effizient und kraftvoll diese Bewegungen sind. Im Training wird deshalb grossen Wert auf die Sicherheit gelegt.

Das Aikido Dojo Bunbu-Ichi besteht seit 9 Jahren und wird von Christian Egger, selber Träger des 3. Dan, geleitet. An der Rohrerstrasse 80 in Aarau finden regelmässig Kurse für Kinder ab 5 Jahren, Jugendliche und Erwachsene statt. Seit einiger Zeit gibt es sogar ein Training über Mittag. Neben den waffenlosen Techniken des Aikido werden auch spezialisierte Trainings für Schwertkampf, Stockkampf und Selbstverteidigung angeboten. Weitere Infos erhalten Sie online auf der Website www.Bunbu-Ichi.ch oder bei Christian Egger unter 062 827 37 33 und c.egger@bunbu-ichi.ch.