Vindonissa Singers
Glamouröse Auftritte der Vindonissa Singers

Christian Roth
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
Vindonissa Singers Salzhaus Brugg Solistin Christiane Reinhard begeistert mit ihrem Auftritt im Salzhaus.
Vindonissa Singers Salzhaus Brugg Die Vindonissa Singers beim Auftritt im Salzhaus

Bilder zum Leserbeitrag

Vier Zeitungen haben über die Tournee «The Key of Life» der Vindonissa Singers in Villigen, Seon und Brugg berichtet. Die Konzertkritiker stellen dem Aargauer Pop-Chor sehr gute Zeugnisse aus. Besonders überzeugt hat Solistin Christiane Reinhard.

An der Preview vom Donnerstag, 24. September, in der Trotte Villigen, waren gleich zwei Zeitungen vor Ort vertreten. «Glamouröse Vindonissa Singers» titelte Yvonne Enriques in der Botschaft. Sie fühlte sich wie in einer Musicalvorstellung, «so eindrücklich trugen die Vindonissa Singers die Popsongs vor». Und sie lobt das Sopran-Solo von Christiane Reinhard «mit ihrer warmen und kräftigen Soulstimme». Irene Hung-König zeigte sich in der Aargauer Zeitung ebenfalls beeindruckt von der Gesangsleistung der Vindonissa Singers, die 18 Songs «allesamt auswendig» präsentieren und die «es verstehen, die Freude an der Musik zu zeigen und die Gäste mitzureissen». Als «stimmgewaltig» lobt Irene Hung die Solistin, die mit ihrem Kyrie oder «God help the outcasts» aus dem Musical «Der Glöckner von Notre dame» für «Hühnerhaut» gesorgt habe.

Stimme fürs Hallenstadion
In die gleiche Richtung geht die Beurteilung durch Heidi Härry im Wynentaler Blatt, die das Konzert im Forum Seon vom Freitag besucht hat: «Christiane Reinhard könnte mit ihrem Stimmvolumen mit Leichtigkeit das Hallenstadion füllen. Die Zuhörer waren berührt von ihrer ausdrucksstarken Stimme und spendeten ihr frenetischen Beifall.» Die Kleidung des Chors gefiel Härry weniger: «Schade, dass sie alle in Weiss gekleidet waren», die musikalische Leistung lobt sie hingegen: «Man spürte die gründliche Stimmbildung, das Taktgefühl, sowie die Freude am Singen.» Die Bewegungen empfand sie zwar manchmal «als etwas gesucht», doch «das Auswendigsingen so verschiedener Lieder» sei eindrücklich gewesen.

Selten grosses Engagement
Vom Brugger General-Anzeiger kam der Chefredaktor persönlich zum Konzert ins Salzhaus. «Der Gesang verleiht den Gesichtern Glanz», titelte Peter Belart. Die Zuschauer hätten sich «vom Schwung und der Performance des Chors anstecken» lassen, schreibt er weiter. Die «stimmgewaltige Solistin Christiane Reinhard begeisterte mit ihrem Vortrag – und mit ihrer Bescheidenheit, die sie sofort wieder in den Chor zurücktreten lässt.» Belart gefällt auch die weisse Kleidung der Singers, da die Lichteffekte so extrem gut zur Geltung kommen: «Fast scheint es, dass die Hosen vom Bühnenboden her zu brennen beginnen. Und dann scheinen sie alle im Wasser zu stehen, und beim nächsten Wechsel fliesst Gold über die Schultern». Auch die Gesangsleistung des Chors erhält Lob von Belart: «Nur ganz selten ist ein solches Engagement eines und einer jeden Einzelnen zu beobachten. Erstaunlich, was dieser Laienchor an Modulation und Einheit zu bieten hat!» kommentiert er.

Die Berichte sind auf www.vindonissasingers.ch/Medien.htm nachzulesen. Bald sind die Vindonissa Singers wieder live zu hören, am Adventskonzert von 12. Dezember in Ennetbaden.