Katholischer Kirchenchor
Generalversammlung Kirchenchor Cäcilia Spreitenbach 2012

Hannes Schwarz
Merken
Drucken
Teilen

Am 23. November 2012 trafen sich die Mitglieder des Kirchenchors Cäcilia Spreitenbach zu ihrer diesjährigen Generalversammlung. Es konnte auf ein erfolgreiches Jahr 2012 mit insgesamt 8 Auftritten des Chors und einer aussergewöhnlichen Chorreise zurückgeblickt werden. Der Anlass gab aber auch Gelegenheit, nochmals dem im März verstorbenen Berhard Zeindler zu gedenken. Im geschäftlichen Teil hat sich der Vorstand gesamthaft zur Wiederwahl gestellt und wurde einstimmig bestätigt. Die Höhepunkte des kommenden Jahres bilden die „Alberik Zwyssig Messe“ und das im Umfeld des Patroziniums geplante Pfarreifest.

Der Abend der Generalversammlung wurde dieses Jahr um 19:00 Uhr an neuem Ort im Restaurant „Centrum“ mit einem Apéro eröffnet. Nach dem traditionellen gemeinsamen Nachtessen wurde unter dem Vorsitz der alten und neuen Präsidentin Marianne Schär zum geschäftlichen Teil übergegangen. Die Verlesung des Protokolls durch Erhard Wagner erinnerte daran, dass noch im vergangenen Jahr 4 neue Mitglieder für den Chor gewonnen werden konnten. Aktuell zählt der Chor noch 23 aktive Mitglieder. Die Arbeit des Vorstandes wurde in einer herzlichen Rede von Elisabeth Frei gewürdigt. Er wurde auf der Grundlage des Berichtes der Rechnungsprüfer Hansruedi Strähl und Marlene Wegmüller (interimsweise) entlastet und hiernach einstimmig wiedergewählt. Ivy Stocker wurde für Ihr 20-jähriges und Marianne Schär für ihr 25-jähriges Jubiläum geehrt. Letztere wurde in diesem Zusammenhang zum Ehrenmitglied ernannt. Die Chorreise, über die von Karl Weber berichtete wurde, führte 2012 über Schloss Heidegg nach Beromünster, wo eine aussergewöhnliche Begegnung mit einem amtierenden Nachtwächter auf dem Programm stand. Weiter ging es über Beinwil am See per Schiff zum Schloss Hallwyl. Als Höhepunkt wurde hier am Abend unter freiem Himmel bei bestem Sommerwetter die Aufführung des Barbiers von Sevilla genossen.

Die Berichte der Präsidentin und der Chorleiterin, Wilma Neumann, verdeutlichten nochmals das breitgefächerte und anspruchsvolle Repertoire des Chors, welches in 42 Proben einstudiert und in 8 Auftritten dargeboten werden konnte. Es reichte 2012 von der dreistimmigen Pastoralmesse von Diabelli über Vivaldi und Haydn bis zu dem inzwischen zum festen Bestandteil des Jahresprogramms gehörenden Requiem von Mozart. Der Kirchenchor konnte hierbei immer auf die Unterstützung von Gastsängern zählen, die teilweise aus dem Tessin anreisten, was die Qualität der aufgeführten Stücke unterstreicht. Auch im kommenden Jahr stehen aussergewöhnliche Stücke auf dem Programm. Hier ist insbesondere die zu Ehren von Pater Alberik Zwyssig, dem Schöpfer der Schweizerischen Nationalhymne, von Hubert Spörri geschaffene Messe zu erwähnen. Der Kirchenchor Spreitenbach wird diese Messe zusammen mit den Bridge Singers aus Würenlos aufführen. Es besteht hierbei die seltene und herausfordernde Gelegenheit, dass der Komponist bei der Aufführung anwesend sein kann. Dieser Anlass bietet erneut für interessierte Sängerinnen und Sänger die Möglichkeit im Chor als Gast oder vorzugsweise natürlich auch als neues aktives Mitglied mitzusingen.

Abschliessend würdigte der Präses Abbé Zacharie Wasuka das Engagement der Mitglieder und betonte den guten Geist, der im Chor herrscht. Er nutzte gleichzeitig die Gelegenheit, das im Umfeld des Patroziniums geplante, dreitägige Pfarreifest anzukündigen.

Christian Meyer

Weitere Infos: http://www.kirchenchor-spreitenbach.ch