Unterkulm
Generalversammlung des STV Unterkulm

Es wird dringend ein Präsident gesucht

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen
4 Bilder

Am 05. März fand in der Turnhalle Unterkulm die 144. Generalversammlung des Turnvereins Unterkulm statt. Der Präsident, Edwin Schneeberger, konnte 86 Turnerinnen und Turner aus allen Riegen begrüssen.

Der mit vielen Bildern und interessanten Texten professionell gestaltete Jahresbericht lag in schriftlicher Form auf (kann auch unter www.stvunterkulm.ch abgerufen werden) und liess das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Die Teilnahme am Oberländischen Turnfest in Zweisimmen war sicher das Highlight aus turnerischer Sicht. Das junge Aeobic-Team hat intensiv trainiert und konnte bereits die ersten Wettkampferfolge an verschiedenen Aerobic-Cups feiern. Zudem trauten sich die sportlichen Damen nach nicht einmal einem Jahr Training an die Schweizermeisterschaften und belegten den hervorragenden 5. Rang. Korbball geniesst bei den Damen nach wie vor einen grossen Stellenwert. Entsprechend erfolgreich verlief das Jahr. Die Männerriege konnte ihr 70-jähriges Bestehen feiern und leistete sich aus diesem Grund eine variantenreiche, 3-tägige Reise in den Schwarzwald. Etwas jünger ist das „Hit-Fit", die Riege des STV Unterkulm, die seit 10 Jahren unter der professionellen Leitung von Sonja Berner das „Turnen für Jedermann" abdeckt.

Den insgesamt 10 Neueintritten stehen gleichviel Austritte gegenüber, sodass der Mitgliederbestand (über alle Riegen) unverändert bleibt. Wegen fehlendem Interesse und Teilnehmer wird das Mu-Ki-Turnen nicht mehr angeboten. Mit einer Schweigeminute gedachten die Turnerinnen und Turner der im vergangenen Vereinsjahr verstorbenen Ehrenmitglieder Arthur Spirgi-Fankhauser und Ernst Vogel.

Die Rechnung schloss mit einem Verlust von rund Fr. 13‘000.-. Auf der Einnahmeseite fiel der Gewinn beim Jugendfest kleiner aus als erwartet und auf der Ausgabenseite belasteten das ausserkantonale Turnfest, verschiedene Kleideranschaffungen (zusätzliche Trainer usw.), die Reise der Jugendriegen sowie die kurzfristige, nicht budgetierte Anschaffung von zwei Minitramps die Kasse über Gebühr.

Der STV Unterkulm sucht dringend einen neuen Präsidenten. Eigentlich wäre ein Nachfolger für Edi Schneeberger in den Startlöchern bereit gewesen. Leider ist dieser Anwärter aus persönlichen Gründen kurzfristig von seiner Kandidatur zurückgetreten. Edi Schneeberger tritt dennoch vom Amt des Präsidenten zurück, in der Hoffnung, dass im laufe des Jahres ein Nachfolger gefunden werden kann. Er bleibt dem Vorstand dennoch als Vizepräsident erhalten. Für die technische Leitung wurden Florian Hess (Turner) und Heidi Baumann (Turnerinnen) für ein weiteres Jahr mit Applaus bestätigt. Bei den übrigen Vorstandsmitgliedern ergab sich ebenfalls keine Änderung.

Verschiedene Turnerinnen und Turner konnten als Dank für ihre langjährige Arbeit als Leiter/innen ein Präsent entgegennehmen. Zum Beispiel Stefan Wirz und Daniel Sinniger für je 10 Jahre Jugileiter. Ebenfalls seit 10 Jahren leitet Stefan Wasser erfolgreich das Korbball Damen. Florian Hess hat seine 10-jährige Karriere als Jugileiter begonnen und steht seit mehreren Jahren als technischer Leiter im Amt. Nicht alltäglich sind die 20 Jahre, die Vreni Santschi als Vize-Leiterin der Frauen verzeichnen kann.

Das Jahresprogramm 2010 ist wieder vollgepackt mit vielen turnerischen, polysportiven und gesellschaftlichen Anlässen. Der wichtigste ist sicher die Teilnahme der Turnerinnen und Turner am Turnfest in Staffelbach. Neben diesem turnerischen Hauptanlass wird sich der Turnverein auch wieder als Organisator verschiedener Anlässe betätigen z. Bsp. „de schnällscht Kulmer" (29. Mai). Beim grossen Mittelalter-Fest vom 20. bis 22. August auf der „Liebegg" ist der Turnverein Unterkulm für die Durchführung des Mittelalter-Wettkampfes verantwortlich. Bei diesem Gruppenwettkampf, ähnlich einem „Spiel ohne Grenzen", aber mit mittelalterlichen Spielen und passenden Kostümen, lockt eine grosszügige Siegerprämie. Dazu gehört natürlich eine entsprechende Festwirtschaft. Näheres über diesen Anlass wird in nächster Zeit in der Presse zu lesen sein. Als Höhepunkt im Winterhalbjahr findet dann am 7./8. Januar 2011 wieder der allseits beliebte Turnerabend statt. (uwa)